Ein Windrad steht auf einem Feld. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Windeignungsgebiete in Westmecklenburg neu festgelegt

Stand: 27.05.2021 12:29 Uhr

Gut ein Prozent der Fläche Westmecklenburgs könnte mit Windrädern bebaut werden - das entspricht 8.000 Hektar. Das hat der Regionale Planungsverband am Abend in Grevesmühlen beschlossen.

Dieser Zwischenstand bei der Ausweisung von Windeignungsgebieten wird nun zum dritten Mal veröffentlicht - damit jedermann seine Einwände vorbringen kann. Dieser aufwändige Prozess ist nötig, damit am Ende Rechtssicherheit herrscht. Denn nach den Bundesgesetzen dürfen prinzipiell überall außerhalb von Ortschaften Windräder gebaut werden. Die Aufgabe der Regionalen Planungsverbände ist es, klare Kriterien zur Entscheidungsgrundlage zu entwickeln.

Proteste von Partei "Freier Horizont"

Bereits am Abend hatte die Partei Freier Horizont am Abend in Grevesmühlen vor der Verbandsversammlung protestiert. Auch in der Versammlung gab es Versuche, den Beschluss noch einmal so zu verändern und so weniger Fläche für die Windenergie auszuweisen. Der Vorsitzende von "Freier Horizont" Heiko Böhringer, der gleichzeitig auch im Vorstand des Planungsverbandes sitzt, kritisiert, dass die Spielregeln der Planung auf Druck des Energieministeriums geändert würden. Zwei Anträge, bei denen es um größere Abstände von Windeignungsgebieten zueinander und zu Ortschaften geht, wurden abgelehnt.

Genehmigungsverfahren für jeden einzelnen Windpark

Kritik an den Windrädern kommt immer öfter auch von Denkmalschützern - ihnen geht es um den Erhalt historisch gewachsener Landschaftsbilder rund um Schlösser zum Beispiel. Im Anschluss wird es für jeden einzelnen Windpark ein Genehmigungsverfahren geben. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass in einem Windeignungsgebiet auch Windräder gebaut werden, ist sehr hoch.

 

Weitere Informationen
Diese 150 Meter hohe Windmühle gehört derzeit zu den größten Anlagen. © © NDR/PIER 53 Filmproduktion/Carsten Rau

Beteiligung zu Windkraft in Westmecklenburg

Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg will die Öffentlichkeit noch in diesem Jahr an den Planungen für künftige Windeignungsgebiete beteiligen: Jeder kann dann Stellung nehmen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

"Fridays for Future"-Demonstration in Rostock © Denis Mollenhauer Foto: Denis Mollenhauer

"Fridays for Future": Mehr als 3.000 bei Klima-Kundgebungen in MV

Weltweit sind am Freitag Menschen auf die Straße gegangen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren - auch in mehreren Orten in MV. mehr