Grafik von einer Spritze und Viren. © picture alliance Foto: 360 berlin Jens Knappe

Wie geht es weiter mit dem Impfen in MV?

Stand: 06.12.2021 19:12 Uhr

"Impfen, impfen, impfen" - Politiker, Mediziner und Experten werden nicht müde, diese Aufforderung zu wiederholen. Auch die Gesundheitsminister der Länder beschäftigen sich diese Woche wieder mit der Impfkampagne. Es geht dabei auch um die Menge an verfügbarem Impfstoff und ein mögliches Ende der Testpflicht für Personen, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben.

Trotz zahlreicher Impf-Appelle kommt der Impfmotor in Mecklenburg-Vorpommern nach wie vor nicht richtig in Fahrt. Bisher sind 67,2 Prozent der Menschen im Land vollständig geimpft (Stand: Freitag). Das sind gerade mal 1,4 Prozentpunkte mehr als vor drei Wochen. Wenn derzeit geimpft wird, dann handelt es sich meist um Booster-Impfungen. Gut 15 Prozent der Menschen im Land haben ihre Auffrischungsimpfung bereits erhalten. Beim Start der Impfwoche in den Arztpraxen am vergangenen Sonnabend soll der Anteil der Booster-Impfungen bei 80 Prozent gelegen haben.

Impfportal: Impftermine in MV online buchen

Neuen Schwung für Impfkampagne verspricht sich das Land vom neuen zentralen Online-Impfportal. Impftermine können übers Internet gebucht werden, alle Landkreise sind dabei bis auf Ludwigslust-Parchim. Der Kreis setzt auf seine lokalen Impfangebot ohne Voranmeldung. Gegen Ende der Woche soll es aber auch dort über die Online-Portal Terminangebote geben.

Ist genügend Impfstoff vorhanden?

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es in Mecklenburg-Vorpommern grundsätzlich genügend Impfstoff - und zwar sowohl von Biontech als auch von Moderna. Allerdings gebe es vom Moderna-Impfstoff derzeit deutlich mehr. In den Arztpraxen steht der Impfstoff nicht unbegrenzt zur Verfügung. "Wir könnten mehr impfen, wenn mehr Impfstoff geliefert werden könnte", sagte der Chef des Hausärzteverbandes, Stefan Zutz. Dennoch habe der Auftakt der Impfwoche insgesamt gut geklappt, sagte Zutz. Von der Idee, dass demnächst auch Apotheker impfen sollen, hält der Hausärzte-Chef nicht viel. Es gibt etliche Apotheker im Nordosten, die die Impfkampagne unterstützen würden. Der Flaschenhals sei die Impfstoff-Menge, so Zutz.

Weitere Informationen
Warteschlange vor dem Wismarer Rathaus beim Impftag im Bürgerschaftssaal. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Hausärzte starten Impfaktionswoche - Auftakt in Wismar

Der Hausärzteverband in Mecklenburg-Vorpommern rechnet damit, dass sich etwa ein Drittel seiner etwa 1.000 Mitglieder beteiligen wird. mehr

Sozialministerin Drese: Unterstützung der Apotheken noch nicht notwendig

Auch Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) sagte im Interview mit dem Nordmagazin, sie sehe aktuell noch keine Notwendigkeit dafür, dass Apothekerinnen und Apotheker die Impfkampagne in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen. "Zahnärzte, das finde ich schon sehr nachvollziehbar - aber auf Apothekerinnen und Apotheker würde ich aktuell noch nicht zurückgreifen", so Drese.

Wird die Testpflicht für Geboosterte gekippt?

Die Gesundheitsminister der Länder wollen auf ihrem Treffen heute auch darüber sprechen, ob die Testpflicht für Menschen, die bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben, gekippt wird. Drese sprach sich im Vorfeld für eine bundeseinheitliche Lösung aus. Die Frage wird am Dienstag (7. Dezember) möglicherweise auch das Kabinett beschäftigen. Die CDU-Fraktion hatte schon vor dem Wochenende gefordert, dass Mecklenburg-Vorpommern dem Beispiel Niedersachsens folgen sollte. Dort müssen sich Menschen mit Booster-Impfung nicht mehr testen lassen, wenn sie beispielsweise ins Restaurant gehen wollen, ihr Infektionsrisiko gilt als gering. Auch das ebenfalls SPD-geführte Rheinland-Pfalz hat für diese Gruppe die Testpflicht gekippt.

Weitere Informationen
Symbolfoto Telefon © fotolia.com Foto: Gajus

Impftermine telefonisch vereinbaren: Neue Impfhotline eingerichtet

Unter der Nummer 0385 / 20 27 11 15 können Termine für Erst-, Zweit- und Dritt-Impfungen, die sogenannten Booster-Impfungen, vereinbart und abgesagt werden. mehr

Weitere Informationen
Zahlreiche Menschen demonstrieren in der Flensburger Innenstadt gegen Corona-Maßnahmen der Regierung. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Coronavirus-Blog: Demos in SH mehrheitlich aus bürgerlichem Spektrum

Laut Verfassungsschutz SH versuchen aber vereinzelte Extremisten Einfluss auf die Proteste zu nehmen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 19. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.505 Neuinfektionen - sieben weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 608,4. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

EIne Trompete liegt auf dem Boden auf dem Schatten eines Trompetenspielers. © photocase Foto: David-W

Umsatzeinbußen in der Kulturbranche durch Corona-Pandemie

Die Kultur- und Kreativbranche hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland mehr Umsatzeinbußen als der Tourismussektor. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.12.2021 | 15:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler können einen Treffer von Leipzigs Yussuf Poulsen nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Aus im DFB-Pokal: Hansa Rostock (fast) chancenlos gegen RB Leipzig

Die größtenteils neu formierte Hansa-Mannschaft verlor verdient beim Erstligisten RB Leipzig mit 0:2 (0:1). Der Fokus liegt nun wieder auf der Liga. mehr