Stand: 09.09.2021 18:24 Uhr

Westmecklenburg: 68 Wildunfälle in neun Tagen - Polizei mahnt zur Vorsicht

Nach einer Serie von Wildunfällen hat die Polizei die Fahrer in Westmecklenburg zu mehr Umsicht ermahnt. In den ersten neun Tagen im September gab es demnach im Kreis Ludwigslust-Parchim bereits 68 Unfälle mit Rehen, Wildschweinen, Dachsen und anderen Tieren. Speziell in den frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung sollten Fahrer die Gefahr ernst nehmen. Zuletzt war am Donnerstmorgen eine 61-jährige Autofahrerin südlich von Plau auf der Bundesstraße B103 mit einem Reh zusammengestoßen. Die Fahrerin wurde verletzt, am Auto entstand 15.000 Euro Schaden. Das Reh verendete. | 09.09.2021 18:23

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Bild zeigt den Plenarsaal des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern. © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

SPD laut Umfragen mit klarem Vorsprung vor anderen Parteien

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Sonntag 1,32 Millionen Menschen aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. 24 Parteien haben mit Landeslisten um Stimmen geworben. mehr