Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin: Das Schweriner Schloss spiegelt sich während der so genannten blauen Stunde im Burgsee. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Werden die Corona-Regeln in MV noch mal verschärft?

Stand: 30.11.2021 20:04 Uhr

Bei einer Online-Kabinettssitzung wurden die in MV geltenden Corona-Regeln überprüft. Das Bund-Länder-Treffen am Nachmittag brachte noch keine konkreten Ergebnisse. Am Donnerstag sollen Beschlüsse verkündet werden.

Dem Vernehmen nach sollte bei der Sitzung des Corona-Kabinetts von Mecklenburg-Vorpommern am Vormittag diskutiert werden, ob die von Mittwoch an geltenden Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte ausreichen. So dürfen im Nordosten nur noch höchstens fünf Personen ohne Impfschutz aus zwei Haushalten in Innenräumen zusammenkommen. Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit. Ein Sprecher der Schweriner Staatskanzlei verwies in dem Zusammenhang auf Forderungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina nach weitergehenden Kontaktbeschränkungen.

Weitere Informationen
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, M.), Hendrik Wüst (CDU, l.), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Franziska Giffey (SPD), Regierende Bürgermeisterin von Berlin, kommen nach einem Treffen im Kanzleramt zu einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa/POOL AP Foto: Hannibal Hanschke

Bund-Länder-Gipfel: Keine Lockerungen, keine Verschärfungen

Test-Strategie und Kontaktnachverfolgung sollen aber überarbeitet werden. Alle Beschlüsse und Regeln im Überblick. mehr

Bund-Länder-Schalte ohne konkrete Beschlüsse

Am frühen Nachmittag schalteten sich auch die Ministerpräsidenten der Länder mit Noch-Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem designiertem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zusammen, um die bundesweit dramatische Lage zu besprechen. Weitere Corona-Maßnahmen wurden dabei aber noch nicht im Detail beschlossen. Härtere Maßnahmen wie zusätzliche Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte seien aber geplant, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert nach den Gesprächen am späten Dienstagnachmittag mit. Details sollen bis Donnerstag ausgearbeitet werden, um dann zu gemeinsamen Beschlüssen zu kommen. Am Donnerstagvormittag ist dafür eine Ministerpräsidenten-Konferenz anberaumt. Sie war ursprünglich am 9. Dezember geplant.

Weitere Informationen
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Schwesig befürwortet Impfpflicht - Erleichterungen für Schüler

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung beschließt Erleichterungen beim Testen für Schüler und zwei zusätzliche schulfreie Tage vor Weihnachten. mehr

Schwesig offenbar für strengere Kontaktbeschränkungen

Wie es im Vorfeld hieß, wollte Ministerpräsidentin Schwesig bei dem Termin für strengere Kontaktbeschränkungen in ganz Deutschland werben. Auch für Großveranstaltungen im Außenbereich brauche es jetzt verlässliche und bundeseinheitliche Regeln. Das Ziel sei, den Lockdown zu verhindern. Sven Müller von der Vereinigung der Unternehmensverbände in MV hofft, dass man uim einen weiteren Lockdown herumkomme. Die Politik müsse sich aber eingestehen, dass kein Weg an der allgemeinen Impfpflicht vorbeiführe. Sollte es zu einem Lockdown kommen, fordert er punktgenaue und schnelle Hilfen für die betroffenen Branchen.

Weitere Informationen
Schwerin: Ein Radfahrer ist zwischen den Staatlichen Museum (r) und dem Mecklenburgischen Staatstheater (l) unterwegs. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kultur und Gastronomie leiden unter 2G-Plus

Theater und Restaurants in MV stehen durch 2G-Plus vor einem Scherbenhaufen. Tickets werden storniert, Säle sind leer. mehr

Gerichtsentscheidung: Bundesnotbremse war verfassungskonform

Unterdessen scheiterte vor dem Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde gegen die Bundesnotbremse. Diese galt von Ende April bis Ende Juni 2021 und sorgte bei einer Inzidenz von 100 für Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie Schulschließungen. Die seien "in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie" mit dem Grundgesetz vereinbar gewesen, teilte das Gericht am Dienstag in Karlsruhe mit. Trotz der Eingriffe in Grundrechte seien die Regelungen verhältnismäßig gewesen. Eilanträge gegen diese Beschränkungen hatte das Bundesverfassungsgericht bereits im Mai abgewiesen.

Ab Mittwoch gelten verschärfte Regeln in MV

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen hatte am Montag in Mecklenburg-Vorpommern mit 402 einen neuen Höchststand erreicht. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen lag den dritten Tag in Folge über dem Wert von 9,0, sodass von Mittwoch an automatisch verschärfte Regeln in Kraft treten. Neben den Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte gilt dann unter anderem 2G-Plus auf Weihnachtsmärkten und 2G beim Shopping.

Weitere Informationen
Orientierungsdebatte zu einer SARS-CoV-2-Impfpflicht im Bundestag am 26. Januar 2022 © picture alliance/dpa Foto: Kay Nietfeld

Coronavirus-Blog: Kontroverse Impfpflicht-Debatte im Bundestag

Befürworter und Gegner tauschten ihre Meinungen meist sachlich aus. Gesundheitsminister Lauterbach warb erneut für eine Einführung. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 26. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 3.280 Neuinfektionen - vier weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 955,8. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 6,6. mehr

Eine Schutzmaske liegt neben Euro-Scheinen und -Münzen. © COLOURBOX photocase Foto: steffi go

Landtag bringt Corona-Bonus für Beamte auf den Weg

Das wird nicht ganz billig für Mecklenburg-Vorpommern: Der Landtag hat einen Corona-Bonus für Landesbeamte auf den Weg gebracht. mehr

Aufgezogene Spritzen liegen in einer Nierenschale. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Umsetzung der Impfpflicht bringt Gesundheitsämter an ihre Grenzen

Zuerst hatte der Kreis Vorpommern-Greifswald auf die Probleme hingewiesen, nun sagt auch der Landkreistag: Das ist nicht zu schaffen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 30.11.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Aufgezogene Spritzen liegen in einer Nierenschale. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Umsetzung der Impfpflicht bringt Gesundheitsämter an ihre Grenzen

Zuerst hatte der Kreis Vorpommern-Greifswald auf die Probleme hingewiesen, nun sagt auch der Landkreistag: Das ist nicht zu schaffen. mehr