Stand: 22.01.2020 13:42 Uhr  - NDR 1 Radio MV

2018: Weniger Haushaltsmüll in MV

Bild vergrößern
Beim Haus- und Sperrmüll könnten Verbraucher noch aufmerksamer einkaufen, meint das statistische Landesamt.

Etwa 6.000 Tonnen Abfälle weniger haben die Haushalte in MV im Jahr 2018 produziert. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden insgesamt rund 704.000 Tonnen Müll entsorgt. Dies betrifft Abfälle, die von kommunalen Entsorgern eingesammelt wurden.

Sachgerechter einkaufen, Müll vermeiden

Trotzdem steht Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Vergleich nicht besonders umweltbewusst da. Am häufigsten werden Haus- und Sperrmüll entsorgt: Etwa 229 Kilogramm pro Einwohner waren es laut Statistik. Das seien pro Kopf 42 Kilogramm mehr als im bundesweiten Schnitt. Das Statistische Landesamt appelliert an die Verbraucher, sachgerechter einzukaufen, um weniger Müll zu produzieren.

Mehr Eigenregie bei Müllentsorgung

Nordmagazin -

Sperrmüll, Elektroschrott und Altpapier entsorgt der Kreis Ludwigslust-Parchim bereits in Eigenregie. Nun sollen auch Müll und Biomüll dazu kommen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weniger Biomüll im Nordosten

Auf Platz zwei der häufigsten Abfälle landesweit: Wertstoffe wie Papier, Glas oder Kunstoffe wie Plastik. Auch hier würde landesweit weniger recycelt und in die gelbe oder blaue Tonne geworfen als im bundesweiten Schnitt. Auf Platz drei der Statistik landen organische Abfälle. Pro Kopf wurden landesweit 78 Kilogramm weggeworfen. Bundesweit sind es viel mehr, nämlich 120 Kilogramm. Die Behörde vermutet, dass im Nordosten, als ländlich geprägte Region, mehr Bioabfälle als Kompost oder Futter für Haustiere verwertet werden und nicht in der Biotonne landen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.01.2020 | 15:00 Uhr

02:14
Nordmagazin

Mehr Eigenregie bei Müllentsorgung

Nordmagazin

Sperrmüll, Elektroschrott und Altpapier entsorgt der Kreis Ludwigslust-Parchim bereits in Eigenregie. Nun sollen auch Müll und Biomüll dazu kommen. Video (02:14 min)

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:28
Nordmagazin
02:16
Nordmagazin