Stand: 17.09.2020 13:20 Uhr

Wardow: Gericht hebt Genehmigung für Hähnchenmast auf

In einem Hähnchenmastbetrieb sind viele kleine Küken zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner
In der Hähnchenmastanlage soll laut Plänen Platz für knapp 80.000 Tiere sein. (Symbolbild)

Die zwei geplanten Hähnchenmastanlagen zwischen Wardow und Kobrow bei Laage (Landkreis Rostock) dürfen vorerst nicht gebaut werden. Das hat das Verwaltungsgericht Schwerin entschieden. Mit dem Urteil hob das Gericht die vor vier Jahren erteilte Genehmigung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt (StALU) auf.

Gericht: Öffentlichkeit hätte beteiligt werden müssen

Der Umweltverband BUND hatte Klage gegen die Genehmigung eingereicht, weil die Investoren zwei identische Anträge für zwei Maststallanlagen mit je 39.900 Tierplätzen eingereicht hatten. Ab 40.000 Tieren wäre eine Beteiligung der Öffentlichkeit notwendig gewesen. Die Kammer kam zu dem Entschluss, dass beide Ställe eine große Anlage sind und somit die Öffentlichkeit hätte beteiligt werden müssen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Beteiligten können Berufung einlegen, über die das Oberverwaltungsgericht in Greifswald zu entscheiden hätte.

Mehr als 500.000 Hähnchen pro Jahr

In den Ställen sollen laut den Planungen pro Jahr in acht Durchgängen mehr als eine halbe Million Hähnchen gemästet werden. Pro Quadratmeter würden 19 Tiere gehalten werden, hieß es. Investor Christian Heine hatte gegenüber NDR 1 Radio MV die Rechtmäßigkeit des Projekts betont. Der Bau sei vor neun Jahren angemeldet und vor vier Jahren genehmigt worden.

Weitere Informationen
Schweinemastanlage in Alt Tellin aus der Vogelperspektive

Frühere Straathof-Mastbetriebe verkauft

Drei Schweinemastbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern, die früher dem Niederländer Straathof gehörten, haben einen neuen Eigentümer. Um die Anlage in Alt Tellin wird derweil weiter gestritten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.09.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig

Corona: Einzelhandel im ganzen Land kann wieder loslegen

Die Geschäfte in Mecklenburg-Vorpommern können am Montag wieder öffnen, solange der Landesinzidenzwert unter 100 liegt. In Rostock und im Kreis Vorpommern-Rügen ist Einkaufen ohne Termin möglich. mehr