Stand: 16.05.2019 14:04 Uhr

Waldbesitzer fordern Unterstützung vom Land

Bild vergrößern
Wie hier im Birkenwald bei Günz mussten Forstleute durch die Sturmschäden schon im Jahr 2018 deutlich mehr Holz schlagen. (Archivbild)

Der Waldbesitzerverband von Mecklenburg-Vorpommern fordert für die Beseitigung von witterungsbedingten Forstschäden mehr Unterstützung vom Land. Das Umweltministerium bestätigt auf Anfrage von NDR 1 Radio MV auch in diesem Jahr bereits erhebliche Schäden an den Wäldern. Das größte Problem sind die stark ausgetrockneten Waldböden.

Schäden durch Trockenheit und Schädlinge

Die Bäume wachsen nicht richtig, junge Aufforstungen leiden. Waldbesitzer haben Neuanpflanzungen zum Teil abgebrochen. Besonders große Mühe haben die Forstleute, um der Massenvermehrung der Borkenkäfer in den Fichten Herr zu werden. Die bisher gemeldeten Schäden im Umfang von 36.000 Kubikmetern Holz seien bereits deutlich größer als in den vergangenen Jahren, heißt es aus dem Umweltministerium.

Weitere Informationen

Klimawandel: große Gefahr für Wälder in MV

21.03.2019 16:00 Uhr

Stürme, Dürre und Überflutungen: Der Klimawandel setzt dem Wald im Nordosten zu. Das geht aus dem aktuellen Waldzustandsbericht hervor. mehr

Von Käfern befallene Bäume müssen gefällt werden

Die schädlichen Buchdrucker und Kupferstecher sind beim warmen Osterwetter ausgeschwärmt und haben weitere Bäume befallen. Waldbesitzer und Landesforst seien angehalten, Käferholz möglichst zeitnah einzuschlagen und vor dem Ausflug der entwickelten Brut abzufahren. Anhaltend warme und trockene Witterung könne eine weitere Massenvermehrung noch verschärfen, heißt es weiter.

Landes-Förderprogramm für den Wald gefordert

Ein Befall mit holz- und rindenbrütenden Käfern deutet sich auch bei den Kiefern an. Dazu beobachten die Forstleute ein Triebsterben - sowohl bei Kiefern als auch bei Laubbäumen. Der Holzpreis ist seit langem im Keller. Das Land solle endlich - wie in anderen Bundesländern schon geschehen - ein Förderprogramm für den Wald auf den Weg bringen. Sie wollten auch Mittel aus dem Fördertopf des Bundes in Höhe von 25 Millionen Euro bekommen, sagte der stellvertretende Verbandsvorsitzende von Brandenstein.

2018 massive Waldchäden durch Stürme

Durch die Sturmschäden im Winter vor einem Jahr haben die Forstleute 2018 deutlich mehr Holz geschlagen als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Landesamt in Schwerin am Mittwoch mitteilte, lag die zusätzliche Menge bei 11 Prozent. Fast zwei Millionen Kubikmeter Holz haben die Forstleute den Wäldern im vergangenen Jahr entnommen. Etwa drei Viertel dieser Menge stammten laut Statistik aus der Aufarbeitung von Sturmschäden. Bei Kiefern und Lärchen stieg der schadholzbedingte Einschlag im Vergleich zu 2017 von 4 auf 18 Prozent. Bei Fichten, Douglasien und Tannen von 11 auf fast 27 Prozent. Unter den Laubhölzern fiel besonders viel beschädigtes Eichenholz an. Sein Anteil stieg von 5 auf 25 Prozent. Außerdem wurden fast doppelt so viele Buchen und sonstiges Laubholz gefällt.

Weitere Informationen

Trockenheit setzt Wäldern in MV zu

26.04.2019 16:00 Uhr

Stürme und Dürre haben im vergangenen Jahr den Wäldern in Mecklenburg-Vorpommern zugesetzt. Auch die derzeitige Trockenheit wirkt sich aus. Laut Landesforst gibt es erste Trockenschäden. mehr

Waldbesitzer in MV fordern mehr Unterstützung

14.04.2019 12:00 Uhr

Die Waldbesitzer in Mecklenburg-Vorpommern fordern mehr Unterstützung. Extreme Wetterlagen verursachten zunehmend Probleme. Diese könnten sie allein kaum noch bewältigen. mehr

Experten befürchten Borkenkäfer-Massenvermehrung

10.03.2019 11:00 Uhr

Der warme, trockene Sommer 2018 bot Borkenkäfern ideale Bedingungen. Die Landesforstanstalt MV rechnet mit einer weiteren massenhaften Vermehrung. Befallene Bäume sollten schnell entfernt werden. mehr

Weltnaturerbe-Buchenwälder via App erkunden

21.03.2015 05:00 Uhr

Wandern zwischen urigen Buchen: Eine neue App lädt Touristen ein, sich ausführlich mit den deutschen Weltnaturerbe-Buchenwäldern zu beschäftigen - und bietet viel Service. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 16.05.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:02
Nordmagazin