Waren an der Müritz © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Mecklenburgische Seenplatte: Einreisesperre aufgehoben

Stand: 04.05.2021 16:28 Uhr

Mecklenburger und Vorpommer, die nicht im Kreis Mecklenburgische Seenplatte wohnen, dürfen wieder dorthin einreisen. Wegen gesunkener Infektionszahlen hat der Kreis die Einreisesperre aufgehoben.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat die Corona-bedingten Einreisebeschränkungen gelockert. Grundlage sei, dass die Inzidenz im Kreis seit fünf Tagen unter 150 liege, so eine Kreissprecherin. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag in dem Landkreis bei 101. Vor dem 15. April hatte dieser Wert an mehr als drei Tagen über 150 gelegen und das Gesundheitsamt hatte das Infektionsgeschehen als "diffus" eingeschätzt.

Weitere Informationen
Helgolands grünes Mittelland mit der Nordseeklinik und dem großen Hafengebiet in der Ferne © picture alliance Foto: Michael Narten

Corona-News-Ticker: Freunde auf Helgoland willkommen

Kommende Woche dürfen nicht nur Verwandte, sondern auch Freunde bei Helgoländern zu Hause übernachten. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Lockerungen bislang nur für Auswärtige aus MV

Besucher und Tagestouristen aus Mecklenburg-Vorpommern dürfen nun also wieder ohne triftigen Grund in den Landkreis einreisen. Tages-Touristen und Zweitwohnungsbesitzer aus anderen Bundesländern dürfen ab Mittwoch (5. Mai) wieder nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Voraussetzung ist der vollständige Impfschutz oder eine überstandene Covid-19-Erkrankung, die nicht länger als sechs Monate zurückliegt.


04.05.2021 16:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir berichtet, dass auch der Landkreis Vorpommern-Greifswald die Einreisesperre wieder aufgehoben habe. Doch die entsprechende Allgemeinverfügung des Kreises war bereits am 18. April ausgelaufen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 8. Mai 2021

Corona in MV: 148 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert liegt bei 88,0. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. mehr

Der Landrat von Vorpommern-Greifswald Michael Sack.

Grund für späte Corona-Meldungen weiterhin nicht geklärt

Grüne und SPD wollen den Landkreis Vorpommern-Greifswald nicht aus der Verantwortung lassen. mehr

Am Mikrofon beim CDU-Parteitag: Michael Sack, neuer Spitzenkandidat der CDU in Mecklenburg-Vorpommern.

Stralsund: Keine Ermittlungen gegen Landrat Michael Sack

Der Landrat von Vorpommern-Greifswald war wegen angeblich manipulierten Corona-Zahlen angezeigt worden. mehr

Am ehemaligen Radisson-Hotel in Neubrandenburg erfolgen Abrissarbeiten. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Neubrandenburg: Statt Einkaufszentrum Seniorenwohnen geplant

Weil sich durch Corona die Nachfrage für Ladenflächen geändert hat, soll der Grund des ehemaligen Vier-Tore-Hotels nun anders genutzt werden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 04.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ronny König (FSV Zwickau) und Jan Löhmannsröben (Hansa Rostock) im Zweikampf. © IMAGO / Fotostand Foto: Voelker

Trotz 0:0 gegen Zwickau: Hansa hält alle Trümpfe in der Hand

Rostock musste sich mit einem Remis begnügen, bleibt aber Tabellenzweiter in der Dritten Liga. mehr