Waren an der Müritz © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Mecklenburgische Seenplatte: Einreisesperre aufgehoben

Stand: 04.05.2021 16:28 Uhr

Mecklenburger und Vorpommer, die nicht im Kreis Mecklenburgische Seenplatte wohnen, dürfen wieder dorthin einreisen. Wegen gesunkener Infektionszahlen hat der Kreis die Einreisesperre aufgehoben.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat die Corona-bedingten Einreisebeschränkungen gelockert. Grundlage sei, dass die Inzidenz im Kreis seit fünf Tagen unter 150 liege, so eine Kreissprecherin. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag in dem Landkreis bei 101. Vor dem 15. April hatte dieser Wert an mehr als drei Tagen über 150 gelegen und das Gesundheitsamt hatte das Infektionsgeschehen als "diffus" eingeschätzt.

Weitere Informationen
Zwei Mitarbeitende eines Sicherheitsdienstes gehen am Abend des 1. April 2021 durch Hannovers Innenstadt. © Picture Alliance Foto: Moritz Frankenberg

Coronavirus-Blog: Karlsruhe lehnt Eilanträge gegen Ausgangssperre ab

Der Gesetzgeber verfolge damit das Ziel, Leben und Gesundheit zu schützen, so das Bundesverfassungsgericht. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Lockerungen bislang nur für Auswärtige aus MV

Besucher und Tagestouristen aus Mecklenburg-Vorpommern dürfen nun also wieder ohne triftigen Grund in den Landkreis einreisen. Tages-Touristen und Zweitwohnungsbesitzer aus anderen Bundesländern dürfen ab Mittwoch (5. Mai) wieder nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Voraussetzung ist der vollständige Impfschutz oder eine überstandene Covid-19-Erkrankung, die nicht länger als sechs Monate zurückliegt.


04.05.2021 16:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir berichtet, dass auch der Landkreis Vorpommern-Greifswald die Einreisesperre wieder aufgehoben habe. Doch die entsprechende Allgemeinverfügung des Kreises war bereits am 18. April ausgelaufen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Corona in MV
Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-Öffnung: Verpasst Urlaubsland MV den Anschluss?

Immer mehr Bundesländer wollen bald Hotels und Restaurants öffnen. Der Druck auf die Landesregierung in MV wächst. mehr

Lärz: Festivalbesucher stehen auf einem alten Flugzeughangar neben einer beleuchteten Fusion-Rakete auf dem Gelände des Fusion-Festival 2019 für ein Erinnerungsfoto zusammen. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

"Fusion" trotz Corona? Austragung unsicher

Ob das Fusion-Festival in Lärz stattfinden kann, ist unsicher. Denn die Genehmigung des Ordnungsamtes steht noch aus. mehr

Das Ärztehaus im Stadtteil Weststadt in Schwerin. © NDR Foto: Andreas Frost

Corona-Fälle in Praxis: Ermittlungen gegen Schweriner Arzt

Möglicherweise wurde dort gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen. mehr

Ein Corona Schnelltest. © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Weber

Corona-Tests für Rostocker Kita-Kinder

Erste Corona-Test-Kits sind bereits in Kitas und Krippen verteilt worden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 04.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Corona-Öffnung: Verpasst Urlaubsland MV den Anschluss?

Immer mehr Bundesländer wollen bald Hotels und Restaurants öffnen. Der Druck auf die Landesregierung in MV wächst. mehr