Stand: 20.09.2019 13:54 Uhr

Vier Wasserhosen nahe Rügen beobachtet

Vor der Insel Rügen ist am Donnerstag eine Wasserhose gefilmt worden. Auf dem Video sind deutlich ein Wolkenschlauch am Himmel sowie kräuselndes Wasser an der Meeresoberfläche zu sehen. Ricarda Schwanz beobachtete das Phänomen und filmte es mit dem Smartphone. Sie und andere Augenzeugen berichteten übereinstimmend sogar von vier Wasserhosen. "Ich wohne in dem Fischerdorf Vitt nahe Kap Arkona und habe die Tornados gestern Abend beim Strandspaziergang mit den Hunden beobachten dürfen", sagte die Rüganerin NDR 1 Radio MV.

Eigenartige Stimmung: "Es war ganz still"

Die Stimmung sei eigenartig gewesen: "Es war ganz still, auch der Wind war ganz still. Nur über dem Meer peitschte das Wasser auf." Auch die Hunde hätten komisch geguckt. Sie hätten gemerkt, dass etwas Ungewöhnliches vor sich gehe. Die Augenzeugin sprach von einer "beeindruckenden" Erscheinung. "Man hofft, dass das auf dem Wasser bleibt und nicht auf Land trifft und unsere kleinen Häuschen hier erschüttert."

Meteorologe: Günstige Wetterbedingungen für Wasserhosen

Der Meteorologe Stefan Kreibohm vom NDR Wetterstudio auf Hiddensee hält anhand der am Donnerstag herrschenden Wetterbedingungen das Auftreten einer Wasserhose durchaus für möglich. "Witzigerweise habe ich gestern, als ich mit dem Schiff zwischen Rügen und Hiddensee unterwegs war und in den Himmel schaute, noch gedacht: Bei solchen Wolken habe ich schon einmal eine Wasserhose gesehen", so Kreibohm zu NDR.de.

Weitere Informationen

Das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern

Sturm an der Ostseeküste, Schnee in Vorpommern oder Sonne im ganzen Land? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Wasserhosen sind meistens ungefährlich

Laut dem Wetterexperten sind Wasserhosen an der Mecklenburgischen Ostseeküste mehrmals im Jahr zu beobachten. Gefährlich sind sie in der Regel nicht. "Aber wenn ein kleines Segelboot da hineingerät, kann natürlich schon einmal etwas passieren. Ebenso wenn die Wasserhose über Land zieht." Nach Angaben von Kreibohm kommen Wasserhosen etwas häufiger vor als Tornados an Land, die meist im Umfeld von Gewitterzellen entstehen.

Hohe Temperaturunterschiede begünstigen Entstehung

Bei Wasserhosen reiche oft schon eine Cumulus-Wolke darüber. "Wasserhosen leben vor allem von den Temperaturunterschieden zwischen unten und oben. Idealerweise entsteht bei starken Unterschieden zwischen Wassertemperatur und der Lufttemperatur darüber eine starke Thermik."

Weitere Informationen

Urlauber beobachtet kleinen Tornado über Rügen

08.08.2019 18:30 Uhr

Am Kap Arkona hat ein Urlauber einen kleinen Tornado beobachtet. Dank guter Foto-Ausrüstung konnte Michael Ruhl das seltene Phänomen mit seiner Kamera einfangen. mehr

Gebogene Stele als Tornado-Denkmal in Bützow

07.09.2017 07:00 Uhr

Mit einer gebogenen Metallstele soll in Bützow dauerhaft an den verheerenden Tornado im Mai 2015 erinnert werden. Der Entwurf stammt von einem Studenten der Kunsthochschule Weimar. mehr

29. Juni 1764: Der Jahrtausendtornado von Woldegk

27.06.2014 19:15 Uhr

Vor 250 Jahren wütete bei Woldegk der stärkste in Deutschland bekannte Tornado. Für die Einheimischen hatte er katastrophale Folgen, für die Forschung erwies er sich als Glücksfall. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.09.2019 | 12:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:10
Nordmagazin