Stand: 17.04.2019 14:00 Uhr

Viele kranke Polizisten - Entlastung gefordert

Bild vergrößern
Polizisten waren im Durchschnitt doppelt so lange krank wie andere Berufstätige. (Archivbild)

Der hohe Krankenstand bei der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern ruft die Gewerkschaft der Polizei auf den Plan. Sie fordert eine Entlastung der Beamten.

Krankentage um zehn Prozent gestiegen

Im Jahr 2018 fehlten Polizisten im Land im Durchschnitt an 39 Tagen wegen Krankheit. Das ist eine Steigerung um fast zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den über 51-Jährigen stieg die Zahl der Krankentage binnen eines Jahres sogar von 50 auf 56 Tage. Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Christian Schumacher, sieht das als Folge jahrelanger Personaleinsparungen und Raubbaus mit der Gesundheit der Beamten. Wer jeden Tag auf Streife gehe, könne das nicht 40 Stunden jede Woche und bis zum 62. Lebensjahr machen, so Schumacher. Er sprach sich dafür aus, die Wochenarbeitszeit um zwei bis drei Stunden zu reduzieren.

Polizisten öfter krank

Zudem sollten Vollzugsbeamte nicht mehr mit 62, sondern mit 60 Jahren in Pension gehen können. Hamburg mache das auch so. Wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Landtagsfraktion Freie Wähler/BMV hervorgeht, wurden im vergangenen Jahr bei der Polizei im Nordosten insgesamt fast 190.000 Krankentage registriert. Polizisten waren im Durchschnitt doppelt so lange krank wie andere Berufstätige.

Weitere Informationen

Polizei in MV findet nicht genug Ärzte

16.02.2019 12:00 Uhr

Die Polizei ist für Mediziner unattraktiv. Weil Klinikärzte mehr verdienen als Polizeiärzte, können viele Stellen in MV nicht besetzt werden. Ähnliche Probleme gibt es bei IT-Spezialisten und Amtsärzten. mehr

Mehr Befugnisse für Polizisten in MV geplant

29.01.2019 19:00 Uhr

Polizisten in MV sollen nach dem Willen der Landesregierung mehr Befugnisse bei der Gefahrenabwehr bekommen. Das Kabinett hat dazu den Weg für eine Gesetzesänderung frei gemacht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.04.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:34
Nordmagazin
08:57
Nordmagazin