Viele Ausbildungsplätze in MV noch unbesetzt

Stand: 22.07.2021 06:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind in allen Bereich noch zahlreiche Lehrstellen offen. Viele junge Menschen haben aber auch schon einen Ausbildungsplatz gefunden.

Viele junge Menschen in Mecklenburg-Vorpommern haben bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche. Wirtschaftsvertreter sind deshalb optimistisch, bald einen Ausbildungsmarkt auf Vor-Corona-Niveau zu erreichen. Aber es sind auch immer noch Lehrstellen unbesetzt. Die Auslastung der verfügbaren Stellen sieht dennoch besser aus als im vergangenen Jahr, melden die drei Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern jeweils auf Anfrage. Teilweise sei die Auslastung deutlich besser als im Bundesdurchschnitt. Dafür hätten unter anderem Werbemaßnahmen gesorgt, heißt es.

Hunderte Stellen offen

Trotzdem fehle vielen jungen Menschen die Orientierung, in welche Richtung es ausbildungsmäßig gehen soll. Zum Beispiel weil Beratungen an Schulen oder Jobbörsen im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-pandemie weggefallen waren. Hier rät die Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Rostock, Anne-Marie Dietrich, noch bei Ferienjobs oder in einem Praktikum Erfahrungen zu sammeln. Die Auswahl auf dem Ausbildungsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern ist groß. In allen Bereichen sind noch viele hunderte Stellen offen.

Weitere Informationen
Ein Poster mit Azubis gesucht im Vordergrund und junge Menschen im Hintergrund. © dpa-Bildfunk Foto: Martin Schutt

Ausbildung in MV: "Nutzt jetzt Eure Chancen"

Kurz vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind zahlreiche Ausbildungsplätze in MV noch unbesetzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.07.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Schule in Mecklenburg-Vorpommern hat begonnen

Die Ferien sind vorbei, nun wird wieder gelernt: Die Kinder und Jugendlichen müssen dabei weiterhin Corona-Regeln befolgen. mehr