Stand: 09.06.2021 18:00 Uhr

Verfärbung in der Ostsee verunsichert Badegäste

Verunsicherung bei Badegästen am Ostseestrand von Warnemünde: In der Ostsee in Richtung Wilhelmshöhe schimmern laubgrüne Schwaden zwischen den Buhnen in Ufernähe. Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung in Warnemünde gibt Entwarnung. Wie eine Sprecherin mitteilte, sorgen insbesondere Kiefern- und Rapspollen für die unschöne Färbung des Wassers. Das hätten Wasserproben ergeben. Eine Gefahr für die Badenden bestehe nicht. Für die gefährlichen Blaualgen zum Beispiel sei das Wasser noch zu kalt. Aktuell werden vor Warnemünde um die 15 Grad gemessen.

Weitere Informationen
Meeresleuchten am 21. August in der Ostsee vor Lubmin. © NDR Foto: Florian Rust

Meeresleuchten: Biolumineszenz in der Ostsee?

Das Wasser der Ostsee vor Lubmin leuchtet blau-grün auf. Auslöser könnten einzellige Algen sein, die durch Wasserbewegungen gereizt zum Aufblitzen angeregt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.06.2021 | 18:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei Wöbbelin brennt ein Waldstück  Foto: Ralf Drefin

Waldbrand bei Wöbbelin: Noch keine Entwarnung

Die Hoffnung auf Regen hat sich nicht erfüllt: Im Wald bei Wöbbelin müssen die Feuerwehren weiterhin wachsam sein. mehr