Buhnen am Strand. © NDR Foto: Heiko Pockrandt aus Rostock

Urlaubsland ohne Urlauber: Touristen müssen MV verlassen

Stand: 05.11.2020 14:37 Uhr

Die letzten Touristen reisen heute aus Mecklenburg-Vorpommern nach Hause. Zunächst gilt bis Ende November ein Beherbergungsverbot - es soll helfen, die Corona-Pandemie in Deutschland einzudämmen.

Das Beherbergungsverbot für Urlauber gehört zum Teil-Lockdown, den Bund und Ländern vergangene Woche beschlossen hatten. Schon seit Montag durften neue Gäste nicht mehr anreisen. Den bereits anwesenden Urlaubern räumte das Land aber noch eine mehrtägige Frist bis zur Abreise ein, die heute ausläuft.

Branche: Zum Teil heftige Kritik an zweitem Lockdown

Die Tourismuswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern hatte sich nach dem ersten Corona-Lockdown im Frühjahr über den Sommer wieder spürbar erholt und auch im Herbst noch eine gute Buchungslage verzeichnet. Das neuerliche Reiseverbot stieß in der Branche teilweise auf heftige Kritik. Nach Angaben des Landestourismusverbandes soll die Zeit nun für die Erarbeitung neuer Konzepte genutzt werden, die auch unter erhöhter Infektionsdichte touristische Reisen ermöglichen.

Weitere Informationen
Frank Ulrich Montgomery © dpa picture alliance Foto: Gregor Fischer

Corona-News-Ticker: Weltärztebund-Chef rät dringend zur Impfung

Wegen der hohen Ansteckungsgefahr durch die Omikron-Variante drohe Ungeimpften das Risiko einer tödlichen Erkrankung, warnte Frank Ulrich Montgomery. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Polizisten bei einer Personenkontrollen nach Corona-Protesten in Rostock. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Proteste gegen Corona-Politik: Sechs Polizisten verletzt

Landesweit sind rund 10.000 Menschen auf die Straße gegangen. In Rostock kam es zu Zusammenstößen. mehr

Manuela Schwesig © Screenshot

Schwesig kündigt Lockerungen für Kulturbranche an

Die Landesregierung will sich heute mit Änderungen der Corona-Regelungen für Theater, Kinos und Museen befassen. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 24. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 1.198 Neuinfektionen - zehn weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 824,4. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt aktuell bei 6,3. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 05.11.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig © Screenshot

Schwesig kündigt Lockerungen für Kulturbranche an

Die Landesregierung will sich heute mit Änderungen der Corona-Regelungen für Theater, Kinos und Museen befassen. mehr