Greifswald: Eine Pflegekraft versorgt im besonders geschützten Teil der Intensivstation des Universitätsklinikums einen Corona-Patienten. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Unimedizin Greifswald stößt an Kapazitätsgrenze

Stand: 03.01.2021 13:06 Uhr

Stetige Zunahme an Corona-Patienten über die Feiertage, weniger Intensivbetten, zunehmende Personalengpässe: Die Universitätsmedizin Greifswald setzt alle planbaren Operationen aus - vorerst für eine Woche.

Wegen des anhaltend hohen Corona-Infektionsgeschehens verschiebt die Universitätsmedizin in Greifswald sämtliche planbaren Operationen in der kommenden Woche (ab 4. Januar). Das teilte das Klinikum am Sonntag nach Beratungen des Krisenstabes der Universitätsmedizin mit. "Wir bedauern diese Einschränkungen sehr, mussten aber handeln", erklärte Kliniksprecher Christian Arns mit Verweis auf einen "kontinuierlichen Anstieg des sowieso schon sehr hohen Aufkommens an Corona-positiven und Corona-Verdachtspatienten". Je nachdem, wie sich die Lage weiterhin entwickle, könnte die Maßnahme verlängert werden, so Arns weiter.

"Nur noch wenige Intensivbetten zur Verfügung"

Klinikangaben zufolge hat sich die Situation am Klinikum über Weihnachten und Neujahr offenbar verschärft. Das Personal habe seit Weihnachten eine stetige Zunahme an Corona-Patienten zu bewältigen. Zugleich sei es Quarantäne-bedingt in den Intensiv- und Wachbereichen zunehmend zu Personalengpässen gekommen. "Es stehen im ganzen Haus insgesamt nur noch wenige Intensivbetten zur Verfügung." Zum Jahreswechsel wurden laut Arns die Aufnahmekapazitäten für Corona-Infizierte und Verdachtspatienten erweitert. Dennoch stößt die Klinik offenbar allmählich an ihre Grenzen. Die Interdisziplinäre Wachstation ist den Angaben zufolge nicht mehr aufnahmefähig.

Weitere Informationen
Wiedereröffnete Geschäfte sorgen wegen des Corona-Virus für Sicherheitsvorkehrungen. © picture alliance/dpa Foto: Gregor Fischer

Corona: Greifswalder Forscher warnen vor Lockerungen

Laut ihren Modell-Berechnungen könnten Lockerungen im Januar das Gesundheitssystem in MV schnell an seine Grenzen bringen. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 26. Januar

Corona in MV: 381 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Allein aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim wurden 97 Neuinfektionen gemeldet. mehr

Rund 50 Covid-Erkrankte und Patienten mit Corona-Verdacht in der Klinik

Die Klinik will mit der Aussetzung von Operationen ihr vorrangiges Ziel sicherstellen, nämlich die Versorgung für Notfallpatienten und unaufschiebbare Behandlungen für Menschen aus der Region. Derzeit werden 26 Patienten mit Covid-19 am Klinikum behandelt, zehn davon auf der Intensivstation. Zudem wurden zum Jahreswechsel 25 Patienten mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion in der Unimedizin betreut.

Landesweit 274 Menschen mit Covid-19 im Krankenhaus

Auch landesweit hat die Zahl der in Krankenhäusern betreuten Corona-Patienten in Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen Tagen zugenommnen. Nach Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) und des Gesundheitsministeriums vom Sonntag werden derzeit 274 Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung in einem Krankenhaus im Nordosten behandelt, 77 von ihnen liegen auf einer Intensivstation. Laut Intensivregister müssen 37 Covid-19-Patienten beatmet werden. Das Register weist für Mecklenburg-Vorpommern 539 belegte und 111 freie Intensivbetten (Stand: Sonntag 13:19 Uhr) aus.

 

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

 

Weitere Informationen
Ein Polizeifahrzeug in der Kieler Innenstadt.  Foto: Chris Emil Janßen

Corona-Blog: Polizei in SH verstärkt Kontrollen

Vor allem in Gebieten mit hohen Infektionszahlen sollen mehr Polizisten unterwegs sein. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
Schüler machen sich Notizen auf einem Schreibblock © Kzenon Foto: Fotolia

Corona: Studenten befürchten Ansteckungen bei Prüfungen

Besonders in Greifswald ist die Sorge wegen der hohen Inzidenz groß. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 26. Januar

Corona in MV: 381 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Allein aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim wurden 97 Neuinfektionen gemeldet. mehr

Wismar © © NDR/Dieter Goerke

Mecklenburg-Vorpommern hat saubere Luft

Laut einer aktuellen Auswertung der Luftqualität gab es erneut keine Grenzwertüberschreitungen im Land. mehr

Eine Impfdosis wird von einer Spritze aufgenommen.

Vorreiter Nordwestmecklenburg: Corona-Impfung in Hausarztpraxen

Mit den Impfungen in Hausarztpraxen ist der Landkreis bundesweit Vorreiter. Am 5. Februar ist offizieller Start. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.01.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine FFP2 Maske und eine blaue OP-Maske liegen auf einem weissen Untergrund. © picture alliance / zb | Kirsten Nijhof Foto: Kirsten Nijhof

Opposition: Regierung muss bei Masken liefern

Die Landesreigerung von Mecklenburg-Vorpommern will mehr als zwei Millionen FFP2-Masken verteilen - doch wie genau, ist noch unklar. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 26. Januar

Corona in MV: 381 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Allein aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim wurden 97 Neuinfektionen gemeldet. mehr

Jens Härtel, Trainer des FC Hansa Rostock © imago images / foto2press

Corona: KFC Uerdingen - Hansa Rostock am Sonnabend abgesagt

Nach positiven Corona-Tests befindet sich die Uerdinger Mannschaft in einer vom Krefelder Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne. mehr

Person tippt auf dem Smartphone © Colourbox

Polizei warnt vor betrügerischer Paket-SMS

Über einen Link installiert sich Schadsoftware, die sich wie ein Schneeballsystem verbreitet. mehr