Stand: 14.08.2019 14:44 Uhr

Unfall Freilichtbühne: Baum laut Gutachten morsch

Der Baum, von dem Ende Juli bei einer Veranstaltung auf der Schweriner Freilichtbühne ein 18 Meter langer Ast abgebrochen war, hätte vorher intensiver untersucht werden müssen. Zu diesem Ergebnis ist ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Experte gekommen. Bei dem Unfall wurden 29 Menschen teils schwer verletzt.

Baumkontrolle hat offenbar versagt

Im am Dienstag veröffentlichten Gutachten heißt es, der Baum sei gebrochen, weil das Holz zersetzt war. An dem Stamm, den Wurzeln, der Rinde und auch am sogenannten Zwiesel - der Stelle an der sich der Ast abgabelt - habe es Anzeichen dafür gegeben. Diese hätten von einem qualifizierten Fachmann begutachtet werden müssen. Jetzt werde deshalb geprüft, wer Pflichten im Zusammenhang mit der Baumkontrolle verletzt hat.

Videos
01:39
Nordmagazin

Schwerin: Abgebrochener Ast verletzt Partybesucher

Nordmagazin

Bei einer Party auf der Schweriner Freilichtbühne wurden 29 Menschen zum Teil schwer verletzt, als der Seitenarm eines Baumes unvermittelt auf einen Getränkewagen stürzte. Video (01:39 min)

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Die Staatsanwaltschaft Schwerin ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Eine bei dem Unfall schwer verletzte Frau wird auch zwei Wochen nach dem Vorfall weiter im Schweriner Krankenhaus behandelt.

Keine Auffälligkeiten bei letzter Kontrolle

Regelmäßig kontrolliere ein Experte die Bäume an der Freilichtbühne, hieß es vor knapp zwei Wochen von Seiten der Veranstalter. Zuletzt hatten Kontrollen etwa fünf Wochen vor dem Unfall stattgefunden. Dabei sei nichts Ungewöhnliches gemeldet worden.

Weitere Informationen
01:53
Nordmagazin

Verunsicherung nach Party-Unfall in Schwerin

Nordmagazin

29 Menschen sind bei einer Party auf der Schweriner Freilichtbühne durch einen herabstürzenden Ast verletzt worden. Kann man die Bühne noch besuchen? Wie kam es zu diesem Unfall? Video (01:53 min)

Nach Unfall in Schwerin noch drei Verletzte in Kliniken

Nach dem Unfall auf der Freilichtbühne in Schwerin mit einem herabgestürzten Ast sind drei Menschen weiter in stationärer Behandlung. Insgesamt wurden am Samstagabend 29 Menschen verletzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 14.08.2019 | 14:44 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:44
Nordmagazin
01:41
Nordmagazin