Stand: 01.08.2020 10:15 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Unfälle in MV: Motorradfahrer von Zug erfasst

Bei dem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Karow starb ein Motorradfahrer.

In Mecklenburg-Vorpommern sind seit Freitag mehrere Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Ein Motorradfahrer kam ums Leben. Er hatte in der Nähe von Karow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) einen unbeschrankten Bahnübergang überfahren, als ihn ein Zug der ODEG erfasste. Der Lokführer versuchte zu bremsen, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Der Motorradfahrer verstarb am Unfallort. Der Lokführer erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch betreut. Die Bahnstrecke wurde mehrere Stunden gesperrt, ist mittlerweile aber wieder freigegeben.

Verletzte mit Rettungshubschrauber nach Greifswald

Im Wolgaster Stadtgebiet verursachte ein Motorradfahrer einen Schaden von mehr als 100.000 Euro, als er einen Traktor samt Anhänger übersah. Das Gespann kippte nach einem Ausweichmanöver auf die Seite, der Traktorfahrer wurde leicht verletzt. Bei einem Wendemanöver auf Rügen (Landkreis Vorpommern-Rügen) stand ein Autofahrer am Freitagabend in der Nähe von Sassnitz plötzlich quer zur Fahrbahn. Eine andere Autofahrerin stieß dann frontal in die Fahrerseite. Der Mann am Steuer kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Greifswald, weitere Insassen ins Krankenhaus nach Bergen.

Unfallschäden von über 200.000 Euro

Ein weiterer Autofahrer übersah beim Abbiegen auf die A20 bei Bad Sülze (Landkreis Vorpommern-Rügen) einen Wagen im Gegenverkehr. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro, beide Fahrer blieben unverletzt. In der Nähe von Groß Ernsthof (Landkreis Vorpommern-Greifswald) überholte eine Frau einen Traktor und übersah dabei ein Fahrzeug im Gegenverkehr. Nach der Kollision wurden zwei Insassen mit dem Rettungshubschrauber nach Greifswald gebracht. Der entstandene Sachschaden der Unfälle übersteigt die Summe von 200.000 Euro.

Weitere Informationen

Siebenjähriger angefahren - Polizei sucht Zeugen

31.07.2020 06:30 Uhr

Nachdem in Prerow ein Siebenjähriger von einem Auto angefahren wurde, sucht die Polizei Zeugen. Ein Autofahrer hatte das Kind offenbar übersehen und ist geflüchtet. mehr

Neuer Rettungshubschrauber in Greifswald im Dienst

17.04.2020 19:30 Uhr

Der neue Rettungshubschrauber "Christoph 47" ist in Greifswald offiziell in Dienst gestellt worden. In der Kabine kann auch eine spezielle Isoliertrage für Covid-19-Patienten mitgeführt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.08.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:43
Nordmagazin