Stand: 22.10.2018 11:52 Uhr

Umbauprojekt Warnemünder Bahnhof startet

Bild vergrößern
Soll umgebaut werden: der Bahnhof Warnemünde.

Die Deutsche Bahn hat auf der S-Bahn-Strecke zwischen Warnemünde und Rostock-Marienehe mit Bauarbeiten begonnen. Daher enden die S-Bahnen vom Rostocker Hauptbahnhof in Richtung Warnemünde den Angaben der Bahn zufolge in den kommenden viereinhalb Wochen in Marienehe. Bis zum 21. November fahren auf dieser Strecke nur noch Busse.

Vorarbeiten für Bahnhofsumbau

Grund sind vorbereitende Arbeiten für den kompletten Umbau des Warnemünder Bahnhofes. Zunächst geht es um Voraussetzungen für ein neues digitales Stellwerk, das im September 2019 in Betrieb gehen soll. Dazu werden in den kommenden Wochen zwischen Warnemünde-Werft und Lütten Klein Weichen und Oberleitungen angepasst, Masten gesetzt und Kabel verlegt.

Neue Übergänge statt Tunnel

Danach folgt von Oktober 2019 an der eigentliche Umbau des Bahnhofes im Ostseebad. Dabei sollen unter anderem der marode Tunnel zugeschüttet und durch neue Übergänge ersetzt sowie längere barrierefreie Bahnsteige gebaut werden. Bis Mai 2020 soll der Umbau der Deutschen Bahn zufolge abgeschlossen sein.

Weitere Informationen

Warnemünder "Teepott" als Wahrzeichen geehrt

Der "Teepott" in Warnemünde ist offiziell ein "historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst". Das Bauwerk gilt als prominentes Beispiel für die Hyparschalen-Architektur Ulrich Müthers. (18.10.2018) mehr

Warnemünder Leuchtturm feiert Geburtstag

Das bekannteste Wahrzeichen von Warnemünde, der Leuchtturm, ist seit 120 Jahren in Betrieb. Pro Jahr nutzen mehr als 60.000 Gäste die Gelegenheit, den Turm zu besichtigen. (28.07.2018) mehr

Rostock: Tradition trifft Moderne

Die Altstadt, der Hafen und das Ostseebad Warnemünde prägen Rostock ebenso wie Bauten aus der DDR-Zeit. Lebensader der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist die Warnow. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.10.2018 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:24
Nordmagazin
06:24
Nordmagazin
02:39
Nordmagazin