Stand: 24.10.2014 15:37 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Truppenübungsplatz wird Nationales Naturerbe

Bald Teil des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe? Der frühere Truppenübungsplatz bei Lübtheen.

Der Truppenübungsplatz in der Lübtheener Heide (Kreis Ludwuigslust-Parchim) wird nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums in Schwerin Teil des Nationalen Naturerbes. Dadurch kann das vor einem Jahr von der Bundeswehr aufgegebene Areal in das Unesco-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe eingegliedert werden. "Das ist eine grandiose Sache. Das ehemalige Militärgelände bleibt im Besitz des Bundes, wird aber aus der Nutzung genommen", teilte Agrarminister Till Backhaus (SPD) am Donnerstag mit.

Größte Einzelfläche auf Vorschlagsliste

Den Angaben zufolge befassen sich die Umweltminister der Länder zwar erst am Freitag bei ihrem Treffen in Heidelberg mit den Anträgen, die Bestätigung durch den Bundestag gelte aber als sicher, hieß es. Die Liste umfasst bundesweit 60 Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von 31.000 Hektar. Laut Backhaus ist die Lübtheener Heide mit 6.200 Hektar die größte Einzelfläche. Der Minister zeigte sich überzeugt, dass ein entsprechendes Landesgesetz schon bald beschlossen werden könne, das die Eingliederung des Naturparks Mittleres Elbtal in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Übungsplatz in das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe ermögliche.

Wo die Wölfe wohnen

Die Lübtheener Heide biete Lebensräume für viele seltene Arten aus der Tier- und Pflanzenwelt. Zuletzt waren dort junge Wölfe gesichtet worden. Das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe ist nach Angaben des Ministeriums 342.848 Hektar groß und umfasst Regionen in Sachsen-Anhalt (56,1 Prozent), Brandenburg (15,6 Prozent), Niedersachsen (16,6 Prozent) und Schleswig-Holstein (0,2 Prozent). In Mecklenburg-Vorpommern liegen 11,6 Prozent des Gebietes.

Zudem stehen weitere acht Liegenschaften auf der Liste für das Naturerbe. Dazu zählen ein ehemaliges Militärareal bei Eggesin und eine Liegenschaft bei Abtshagen bei Stralsund. Die Liste soll muss noch vom Bundesfinanzausschuss beraten und beschlossen werden.

Weitere Informationen

Elbtalaue: Der Fluss prägt die Natur

Fischotter, Biber, Störche und seltene Pflanzen: Die Flusslandschaft Elbe besticht durch ihren Artenreichtum. Besonders gut lassen sich die Elbtalauen per Boot und Rad entdecken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.10.2014 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:27
Nordmagazin
03:00
Nordmagazin