Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Tödlicher Streit in Greifswald: 30-Jähriger kommt in Psychiatrie

Stand: 26.01.2021 18:24 Uhr

Nach dem tödlichen Streit in Greifswald ist gegen einen 30-jährigen Verdächtigen ein Unterbringungsbefehl in der psychiatrischen Klinik in Stralsund angeordnet worden. Der Mann wird verdächtigt, bei einem Trinkgelage einen Zechkumpanen getötet und einen weiteren schwer verletzt zu haben.

Die drei Deutschen aus Greifswald waren laut ersten Erkenntnissen der Polizei am Montagabend in einer Wohnung im Stadtteil Schönwalde zusammengekommen, um gemeinsam Alkohol zu trinken. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie Schreie und lauten Streit aus einer Wohnung des Mehrfamilienhauses hörten. Die Beamten trafen dort drei Männer an. Sie konnten einen 30 Jahre alten Bekannten der zwei Geschädigten noch in der Wohnung als Tatverdächtigen festnehmen

30-Jähriger stirbt im Rettungswagen auf dem Weg in die Klinik

Der Getötete hatte Stichverletzungen am ganzen Körper. Der 30-Jährige starb laut Polizei im Rettungswagen auf dem Weg in ein Krankenhaus. Ein 31-Jähriger wurde ebenfalls mit schweren Stichverletzungen vorgefunden. Er kam in ein Krankenhaus, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Auch der Tatverdächtige sei verletzt gewesen und zunächst in eine Klinik gebracht worden.

Männer sollen stark alkoholisiert gewesen sein

Alle drei Männder sollen erheblich angetrunken gewesen sein. Das Ergebnis der Blutalkoholproben liege noch nicht vor. Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit wegen Verdachts des Totschlags gegen den Festgenommenen. Die Anordnung zur Unterbringung in der Psychiatrie wurde verfügt, nachdem der zuständige Ermittlungsrichter den Verdächtigen im Krankenhaus besucht hatte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.01.2020 | 18:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostock: In einem leeren Klassenzimmer im Innerstädtischen Gymnasium Rostock sind die Stühle hochgestellt. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landkreis Rostock hebt Präsenzpflicht an Schulen auf

Von Montag an können Eltern im Landkreis entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken. mehr