Stand: 26.06.2018 09:30 Uhr

Thiazi: Prozess gegen weitere Betreiber

Bild vergrößern
Vor dem Landgericht Rostock müssen sich in einem neuen Prozess zwei weitere Betreiber der Plattform verantworten. (Archivbild)

Vor dem Rostocker Landgericht müssen sich von Dienstag an zwei weitere Betreiber des rechtsextremen "Thiazi-Forums" verantworten. Die beiden Männer sollen dafür verantwortlich gewesen sein, dass neue Musiktitel verbreitet und bestehende Songs archiviert wurden. Neben dem Vorwurf der Volksverhetzung und der Bildung einer kriminellen Vereinigung sind sie auch wegen des Verwendens von Kennzeichen und Verbreitens von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen angeklagt.

Größtes deutschsprachiges Neonazi-Forum

Bis zum Jahr 2012 umfasste das mittlerweile abgeschaltete "Thiazi-Forum" laut Anklage rund 1,5 Millionen Beiträge von mehr als 30.000 aktiven Nutzern. Damit galt es als größte deutschsprachige Neonazi-Plattform im Internet. In dem Forum soll in Beiträgen zwischen 2009 und 2012 der Holocaust geleugnet worden sein. Außerdem sollen die Betreiber in großem Umfang verbotene Musik vertrieben haben. Zudem wurde zur Verherrlichung des Nationalsozialismus und zu Gewalt an Andersdenkenden aufgerufen.

Die Ermittler des Bundeskriminalamts hatten die Internetplattform von Anfang an im Visier. Im Juni 2012 fanden etliche Wohnungsdurchsuchungen in Deutschland und in Großbritannien statt. Ein besonderer Schwerpunkt waren Wohnungen in Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern.

Zuvor schon Urteile gegen Betreiber

Erst jüngst hatte das Landgericht drei frühere Betreiber des Forums zu Bewährungsstrafen zwischen zehn und zwölf Monaten verurteilt. Als Kopf der kriminellen Vereinigung war im Oktober 2015 ein Mann auf Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) vom Landgericht Rostock zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Weitere Informationen

Thiazi: Bewährungsstrafen für Forums-Moderatoren

Drei Moderatoren des rechtsextremen Internetportals "Thiazi-Forum" sind in Rostock zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Sie seien Mitglieder einer kriminellen Organisation gewesen, so der Richter. (04.05.2018) mehr

Rostock: Bewährungsstrafen im Thiazi-Prozess

Drei Betreiber des rechtsextremistischen Internetportals "Thiazi-Forum" sind heute vom Landgericht Rostock zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. (19.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.06.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:51
Nordmagazin

Großer Spendentag: Die Telefone laufen heiß

14.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:28
Nordmagazin

Handwerk sucht händeringend Nachwuchs

14.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:26
Nordmagazin