Angeklagter auf der Anklagebank im Gerichtssaal, Gesicht unkenntlich gemacht.  Foto: Andreas Frost

Tausende in Abo-Falle gelockt: Prozess in Rostock verschoben

Stand: 12.03.2021 18:26 Uhr

Kurz nach Beginn ist am Freitag vor dem Landgericht Rostock der Prozess gegen einen 34-jährigen Mann wegen Betrugs und Erpressung verschoben wurden. Einer der vier Angeklagten war nicht zur Verhandlung erschienen.

Die rund 100 Seiten starken Anklageschrift soll nun am 26. März verlesen werden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 34-jährigen Mann und den drei mutmaßlichen Komplizen vor, zwischen 2010 und 2012 im Internet Computerprogramme zum Download verkauft zu haben, obwohl Kunden die Programme eigentlich kostenlos hätten beziehen können. Für die Abonnements soll der Hauptangeklagte im Einzelfall zwischen 84 und 192 Euro kassiert haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind knapp 180.000 Abo-Anmeldungen und Umsätze von mehr als einer Million Euro nachweisbar.

Mehr als 100.000 Nutzer betrogen

Im Internet sollen die Beschuldigten sogenannte Abo-Fallen über verschiedene Webseiten betrieben haben. Säumigen Kunden drohte der Angeklagte mit gerichtlichen Mahnverfahren. Die Wirtschafts-Strafkammer könne das Verfahren erst jetzt verhandeln, weil sie zu sehr mit anderen Haftverfahren beschäftigt war, so eine Gerichtssprecherin. Bei einer Verurteilung wegen Gewerbs- und Bandenmäßigen Betrugs müssen die Angeklagten mit einer Freiheitsstrafen von ein bis zehn Jahren Haft rechnen.

Weitere Informationen
Ein Finger liegt auf einer Tastatur mit einem Einkaufswagen-Symbol © imago images / Panthermedia

Vorsicht Fake-Shop: So erkennen Sie Betrüger

Sie locken mit Billigpreisen, kassieren ab, aber liefern nie: Mit diesen Tipps erkennen Sie Fake-Shops. mehr

Eine junge Frau präsentiert vor der Kamera eine Handtasche. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Christin Klose

Safer Internet Day: Die Macht der Influencer

Fast jeder zweite junge Nutzer sozialer Netzwerke folgt Influencern. Der Safer Internet Day will dafür sensibilisieren, wie die "Beeinflusser" Meinungen verändern. mehr

Entertaste mit Beschriftung -Passwort- © Fotolia.com Foto: sk_design

Online-Zugänge wirkungsvoll sichern

Datendiebe im Internet versuchen bevorzugt Passwörter zu ergattern. Neben einem möglichst komplexen Kennwort gibt es weitere Möglichkeiten, die Kriminellen auszubremsen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 12.03.2021 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Corona-Kabinett beschließt kleinere Lockerungen in MV

Die Forderungen nach weiteren Lockerungen werden lauter, aber das Kabinett hält im Wesentlichen am bisherigen Kurs fest. mehr