Stand: 05.11.2018 08:26 Uhr

Talk im Funkhaus: Der NDR im Gespräch

Bild vergrößern
Bewerben Sie sich für die Teilnahme an der Veranstaltung über das unten stehende Formular.

Warum kostet ein Tatort mehr als eine Kochsendung? Wie schaffen es die NDR Redaktionen, dass keine Fake News in den Nachrichten Platz finden? Warum ist das Rote Sofa eigentlich rot? Wie schwierig ist es, immer wieder neue Quiz-Sendungen zu erfinden? Was macht das gelungene Musikprogramm einer Hörfunkwelle aus? Oder wie wird man eigentlich Moderatorin?

Auch "Das Beste am Norden" kann immer besser werden

Um all das und mehr geht es am Donnerstag, 29. November, ab 18 Uhr beim Talk im Funkhaus im Foyer des NDR Landesfunkhauses in Schwerin. Landesfunkhausdirektorin Elke Haferburg, NDR Intendant Lutz Marmor, Hörfunkprogrammdirektor Joachim Knuth und Fernsehprogrammdirektor Frank Beckmann laden Sie ein, mit Ihnen zu diskutieren. Durch den Abend führt NDR 1 Radio MV Moderatorin Dörthe Graner.

Ein Kameramann des NDR filmt einen Beitrag

Wie entsteht ein Fernsehbeitrag?

Nordmagazin -

Der Rostocker Überseehafen: Den ganzen Tag gedreht und dann wird es nur ein Beitrag von zwei Minuten Länge? Unterwegs mit Reporter Timm Ellwart und seinem Kamerateam.

3,53 bei 19 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der NDR steht in Hörfunk und Fernsehen für verlässliche Informationen, aber auch für Sport, Kultur, Humor und spannende Unterhaltung. Das Vertrauen der Menschen im Norden in den NDR ist anhaltend groß: Vier von fünf Norddeutschen halten den NDR für glaubwürdig und verlassen sich auf die Berichterstattung. Doch bei einem so vielfältigen Angebot ist es nicht einfach, immer allen Ansprüchen gerecht zu werden. Auch "Das Beste am Norden" kann immer noch ein bisschen besser werden. Liefert der NDR die Qualität, die von ihm erwartet wird? Werden die Berichte in den Nachrichtensendungen allen Seiten gerecht? Ist die Unterhaltung gelungen?

Sehr gespannt auf alle Fragen und Vorschläge

Elke Haferburg freut sich auf eine lebhafte Diskussion: "Die Beliebtheit von NDR 1 Radio MV und des NDR Nordmagazins sind nicht nur Bestätigung für unsere Arbeit, sondern immer auch Ansporn. Ich bin sehr gespannt auf alle Fragen und Vorschläge zu unseren Sendungen. "Wir müssen immer wieder erklären, was wir tun", sagt Intendant Lutz Marmor. "Offene Kritik ist uns wichtig. Ich freue mich auf möglichst viele Anregungen!" Hörfunkdirektor Joachim Knuth betont, dass der NDR allen Bürgerinnen und Bürgern gehöre. "Deshalb ist es für uns Programmmacher wichtig, wie sie uns sehen.

Unsere Hörerinnen und Hörer erwarten außerdem mit Recht, dass wir unser Arbeitsumfeld transparent machen." Fernsehdirektor Frank Beckmann setzt sich täglich mit der aktuellen Fernsehlandschaft auseinander. Für ihn zählt der Blick nach vorn: "Das Mediennutzungsverhalten ändert sich stetig. Wir müssen nicht nur wissen, was unsere Zuschauer jetzt an unseren Programmen schätzen oder kritisieren, sondern auch, was sie in Zukunft von uns erwarten", so Beckmann. Deshalb sei der Dialog mit den Menschen, für die der NDR Programm mache, unverzichtbar.

NDR MV ist Spitzenreiter in Deutschland

Häufige Fragen

Ihre Fragen - unsere Antworten

Uns erreichen viele Fragen zum Programm und den Hintergründen unserer Arbeit von Hörerinnen, Hörern, Zuschauerinnen, Zuschauern, Internetnutzerinnen und -nutzern. Hier unsere Antworten. mehr

Seit über 25 Jahren sendet der NDR in und für Mecklenburg-Vorpommern. Und das sehr erfolgreich: NDR 1 Radio MV ist laut jüngster Media-Analyse klar die Nummer eins zwischen Ahlbeck und Zarrentin. Das NDR Nordmagazin ist regelmäßig im deutschlandweiten Vergleich Spitzenreiter unter allen Fernseh-Regionalprogrammen. Aber auch die anderen Hörfunkprogramme des NDR, die Sendungen im NDR Fernsehen und die vielen kulturellen Veranstaltungen im Land begeistern viele Tausend Menschen.

Gespräch im Live-Stream verfolgen

Der Talk im Funkhaus wird am 29. November auf dieser Seite live ab 18 Uhr übertragen. Sie können während der Sendung live Fragen stellen. Tags darauf berichtet das NDR Nordmagazin von der Veranstaltung und auf NDR 1 Radio MV wird ein Zusammenschnitt der spannendsten Fragen und Antworten am 30. November 2018 um 20.15 Uhr in der Sendung "Forum" auf NDR 1 Radio MV ausgestrahlt.

Fragen stellen und Tickets gewinnen

Diskutieren Sie mit: Fragen oder Anregungen können Sie uns über das unten stehende Formular zukommen lassen. Darüber können Sie auch auswählen, ob Sie Eintrittskarten für den Talk im Funkhaus gewinnen wollen. Teilnahmeschluss ist der 22. November 2018, 12 Uhr. Aus allen Einsendungen wird gelost. Ob für Sie Plätze im Foyer reserviert sind, erfahren Sie bis spätestens 26. November 2018.

 

Mitdiskutieren und Karten gewinnen

Ihre Frage oder Anregung:
Ich möchte Karten gewinnen:
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Der Tag | 30.11.2018 | 19:30 Uhr

Mehr zum Thema

45 Min

45 Min Spezial: Der NDR, seine Zuschauer und die Medienkrise

02.05.2016 22:00 Uhr
45 Min

Flüchtlingskrise, AfD, Umgang mit Polizeimeldungen und Grenzen der Satire: Was sagen NDR Nutzerinnen und Nutzer zur Berichterstattung des Norddeutschen Rundfunks? mehr

Ich bin Journalist, was wollen Sie mir sagen?

Werden unsere Medien "gelenkt"? Ruft Frau Merkel morgens beim NDR an? Michel Abdollahi stellt in seiner neuen Straßenaktion die Vertrauensfrage: Glauben Sie den Journalisten noch? mehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:06
Nordmagazin

Ahrenshooper Filmnächte eröffnet

16.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:36
Nordmagazin

Trotz Schwerbehinderung kaum Unterstützung

16.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:42
Nordmagazin

Interreligöse Andacht in Rostock

16.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin