Ein Zug der Südbahn an einer Haltestelle.

Südbahn beginnt mit dem Saisonverkehr

Stand: 20.06.2021 13:29 Uhr

Seit diesem Wochenende fahren auf der Mecklenburgischen Südbahn wieder die Züge für Touristen. Dreimal am Tag gibt es eine Direktverbindung zwischen Waren-Müritz und Karow.

An den Wochenenden fahren außerdem täglich drei Züge von Plau nach Parchim und Pritzwalk. In Karow können Fahrgäste von der Linie zwischen Plau und Parchim umsteigen in die Züge Richtung Waren. In den meisten Fällen ist das aber mit langen Wartezeiten verbunden.

Bürgerinitiative legt Konzept vor

Deshalb hat eine Bürgerinitiative ein Konzept erarbeiten lassen, das Karow als Knotenpunkt ins Zentrum des Fahrplans stellt. Zugleich könnten auf diese Weise mehr Anschlüsse ab Waren und Ludwigslust an Fernlinien hergestellt werden. Derzeit eignen sich beide Linien nach Einschätzung der Bürgerinitiatve nicht für die An- und Abreise von Urlaubern.

Ministerium will prüfen

Das Verkehrsministerium hat zugesichert, Hinweise aus diesem Konzept bei der Bestellung der Verkehre für 2022 zu berücksichtigen. Das Land nämlich ist dafür zuständig, für die Nahverkehrsstrecken entsprechende Takte zu organisieren, die Betreiber der Linien sorgen dann für die Umsetzung. Die Saison der Mecklenburgischen Südbahn beginnt traditionell jeweils im Mai und endet im September. In diesem Jahr ist es durch die Pandemie anders: Die Züge fahren vom 19. Juni an und dann bis zum 24. Oktober.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.06.2021 | 13:29 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Frau zeigt ein Stäbchen für einen Nasenabstrich für einen Schnelltest auf das neuartige Coronavirus. © dpa picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Tests künftig kostenpflichtig?

Noch sind Corona-Schnelltests kostenlos. Doch in der Politik gibt es Überlegungen, daran etwas zu ändern. mehr