Ein Coronaschnelltest liegt auf Unterlagen. © NDR

Strengere Corona-Regeln im Kreis Vorpommern-Greifswald

Stand: 30.09.2021 05:27 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns risikogewichtete Corona-Karte färbt sich zunehmend gelb. Strengere Regeln gelten nun auch im Kreis Vorpommern-Greifswald. Auch Schwerin ist auf Stufe "gelb".

Auch im Landkreis Vorpommern-Greifswald gilt seit Donnerstag eine erweiterte Testpflicht. Demnach muss laut der Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommerns unter anderem die Innengastronomie, körpernahe Dienstleistungen wie Friseure, Kultur- und Sporteinrichtungen weitergehende Testerfordernisse im Innenbereich umsetzen. Zutritt zu Diskotheken und anderen Tanzveranstaltungen darf demnach nur nach Vorlage eines negativen PCR-Tests gestattet werden. In Rostock traten diese Regeln bereits am Mittwoch in Kraft.

Maskenpflicht an Schulen

Sowohl im Kreis Rostock wie auch im Kreis Vorpommern-Greifswald gilt wieder eine Maskenpflicht in Horten und Schulen. Beide Landkreise lagen auf der risikogewichteten Stufenkarte der Corona-Ampel an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf der Stufe "gelb". Die Maskenpflicht gilt sowohl für den Unterricht, als auch für die unterrichtsfreie Zeit im Schulgebäude und auf dem Schulhof, sofern sich dort die Klassenverbände vermischen oder die Abstandsregeln nicht eingehalten werden. Das Bildungsministerium wies darauf hin, dass Grundschüler von der Maskenpflicht im Freien auf dem Schulgelände ausgenommen sind, weil sie als definierte Gruppe gelten.

Auch Schwerin auf Stufe "gelb"

Aufgrund steigender Infektionszahlen ist am Mittwoch für eine vierte Region in Mecklenburg-Vorpommern die Farbe der Corona-Warnampel von Grün auf Gelb gesprungen. Nach den Landkreisen Rostock, Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen gilt sie nun auch für Schwerin, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock mitteilte. Grund ist, dass in der Landeshauptstadt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder über 50 geklettert ist. Sollte dies drei Tage lang anhalten, werden auch dort wieder Maskenpflicht in der Schule und erweiterte Testpflichten für Ungeimpfte eingeführt.

Weitere Informationen
Zwei Schüler nehmen mit OP-Maske an einer Unterrichtsstunde teil. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Fleig Foto: Fleig

Vorpommern-Greifswald: Ab Mittwoch verschärfte Corona-Regeln

Im Unterricht gilt wieder Maskenpflicht. Von Donnerstag an gelten erweiterte Testpflichten im Kreis. mehr

Entscheidend ist die Zahl der Krankenhauseinweisungen

Die Kreise Nordwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchim, Mecklenburgische Seenplatte sowie die Hansestadt Rostock sind nach den Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales noch im grünen Bereich. Als entscheidendes Kriterium gibt nun die Hospitalisierungs-Inzidenz vor, welche Farbe die Corona-Ampel in einer Region hat. Sie bildet die Zahl der Covid-19-Patienten ab, die innerhalb der zurückliegenden sieben Tage in Kliniken eingeliefert wurden. Erst in einem zweiten Schritt werden die Zahlen der Neuinfektionen und die Auslastung der Intensivstationen betrachtet. Sollten diese Indikatoren besonders hoch oder besonders niedrig sein, wird die Corona-Ampel um eine Stufe nach oben oder unten verändert.


29.09.2021 18:34 Uhr

In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, dass Grundschüler von der Maskenpflicht ausgenommen sind, weil sie als definierte Gruppe gelten. Das Bildungsministerium hat auf Nachfrage seine Aussage präzisiert.

 

Weitere Informationen
Eine Verkehrsampel zeigt grünes Licht. © Chromorange Foto: Karl-Heinz Spremberg

So funktioniert die Corona-Ampel in MV

Welche Corona-Regeln gelten in meiner Region? Neben der Zahl der Krankenhausauslastung hängt das auch von der 7-Tage-Inzidenz und der Impfquote ab. mehr

Weitere Informationen
Dubrovnik © fotolia.com Foto: pershing

Corona-News-Ticker: Kroatien und Bulgarien jetzt Hochrisikogebiete

In Deutschland gelten neue Einstufungen - auch für Kamerun, Singapur und die Republik Kongo. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 23. Oktober 2021. © NDR

Corona in MV: 101 neue Fälle, nur ein Kreis "grün"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt auf 1,6. Die Corona-Ampel stuft nur die Mecklenburgische Seenplatte "grün" ein. Aus Schwerin und Ludwigslust-Parchim kamen keine Daten. mehr

Eine Kellnerin mit drei Tellern geht durch ein Lokal. © fotolia.com Foto: MNStudio

Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern in Sorge

Der Tourismusbranche im Land machen die steigenden Preise zu schaffen. Vor allem das Gastgewerbe ist betroffen. mehr

in Schüler hält ein Antigentest zwischen seinen beiden Fingern, er führt an seinem Platz einen Corona-Selbsttest durch.

Selbsttests an Schulen in MV werden ausgetauscht

Die ersten knapp 200.000 neuen Test-Sets sollen bis Montag an die Schulen ausgeliefert werden, damit die Schüler getestet werden können. mehr

Blick auf das Hinweisschild vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Neubrandenburg: Corona-Fälle an Klinikum, Quarantäne für Gymnasiasten

80 Personen im Umfeld des Sportgymnasiums wurden in Quarantäne geschickt. Am Bonhoeffer-Klinikum sind 13 Mitarbeiter infiziert. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 30.09.2021 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grevesmühlen: Leif-Erik Holm (r), der wiedergewählte Landessprecher der AfD in Mecklenburg-Vorpommern, gratuliert seinem neuen Co-Vorsitzende Enrico Schult beim AfD-Landesparteitag nach der Wahl. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

AfD: Leif-Erik Holm und Enrico Schult zu Landessprechern gewählt

Holm scheiterte auf dem Parteitag in Grevesmühlen mit seinem Vorhaben, dass die AfD in MV künftig nur noch einen statt zwei Landeschefs hat. mehr