Stand: 10.12.2019 11:09 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Streit um Klinik Crivitz heute im Kabinett

Bild vergrößern
In Crivitz sind weitere Proteste gegen die Schließungen geplant. (Archivbild)

Die angekündigte Schließung der Frauen- und Geburtsstation am Mediclin-Krankenhaus in Crivitz (Ludwigslust-Parchim) zugunsten des Asklepios-Krankenhauses Parchim beschäftigt heute das Kabinett in Schwerin. Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) soll in der Ministerrunde Bericht über die Pläne der beiden Klinikkonzerne erstatten. Vor der Staatskanzlei protestierten etwa 100 Teilnehmer gegen die Schließungspläne für die Geburtsttastion Crivitz.

Mahnwache vor der Staatskanzlei

Mit Tröten, Rasseln und Buhrufen ist Glawe am Dienstagvormittag vor der Staatskanzlei in Schwerin empfangen worden. Die Bürgermeisterin von Crivitz, Britta Brusch-Gamm, machte deutlich, dass die Crivitzer die Schließungspläne als "Schlag ins Gesicht" wahrnehmen. Brusch-Gamm möchte sich nun mit dem Gesundheitsminister, der Geschäftsleitung des Mediclin-Konzerns und den Krankenkassen an einen Tisch setzen und über einen Aufschub der Entscheidung reden. Minister Glawe sagte für diese Woche Gespräche mit der Bürgermeisterin und Stadtvertretern zu. Er betonte, er habe nicht vor, das ganze Krankenhaus zu schließen, auch Arbeitsplätze seien nicht in Gefahr, so Glawe.

Klinikkonzerne planen Bündelung in Parchim

Glawe hatte am Freitag mitgeteilt, dass sich die Parchimer Klinik und das Krankenhaus in Crivitzer vereinbart hätten, ihre Abteilungen für Gynäkologie und Geburtshilfe in Parchim zu bündeln. Für die seit Pfingsten geschlossene Kinderstation in Parchim soll demnach eine Tagesklinik mit vier Betten entstehen. Dafür will Glawe dem Vernehmen nach eine Arztstelle finanzieren.

Opposition will Thema im Landtag diskutieren

Der Regierungspartner SPD reagierte überrascht auf die Pläne. Auch die CDU-Fraktion erwartet heute einen Bericht von Glawe. Für die morgen beginnende Landtagssitzung haben die Oppositionsfraktionen Linke und AfD Dringlichkeitsanträge zum Thema vorgelegt. Sie wollen die Vereinbarung kippen. In Crivitz und Parchim sind in den kommenden Tagen weitere Bürgerproteste und Mahnwachen angekündigt.

Weitere Informationen

Pläne für Crivitzer Klinik werden zum Politikum

09.12.2019 15:00 Uhr

Wird Gesundheit zur Ware? Die geplante Schließung der Geburtsstation in Crivitz zugunsten der Asklepois-Klinik in Parchim spaltet zunehmend die Regierungskoalition im Landtag. mehr

Parteien kritisieren das Aus für Geburtenstation

06.12.2019 15:00 Uhr

Die geplante Schließung der Geburtenstation im Krankenhaus in Crivitz stößt parteiübergreifend auf Kritik. Die Linkspartei spricht von einem "Armutszeugnis" für die Landesregierung. mehr

Kinderklinik Parchim: Sprecher sieht keine Lösung

21.11.2019 15:00 Uhr

Für die geschlossene Kinderklinik in Parchim gibt es noch immer keine Lösung - so ein Sprecher des Betreibers. Kurz zuvor hatte sich Gesundheitsminister Glawe optimistisch gezeigt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.12.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:04
Nordmagazin
03:36
Nordmagazin