Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Stralsund: Frau feuert in Discount-Markt mehrere Schüsse ab

Stand: 13.07.2021 06:11 Uhr

Mit einer Schreckschusspistole hat eine 53-jährige Frau am Montagabend in einem Discounter in Stralsund mehrmals in die Luft geschossen. Es wurde niemand verletzt.

Kurz vor 19:30 Uhr ging der Notruf bei der Polizei in Stralsund ein. Als die Beamten im Discounter am Frankendamm eintrafen, war die Frau schon geflüchtet. Gegen die 53-Jährige war vor dem Vorfall von der Marktleitung bereits ein Hausverbot ausgesprochen worden, sie war deshalb am selben Abend bereits von Mitarbeitern aus dem Markt geführt worden.

Frau hatte zwei Messer und Schreckschusspistole bei sich

Wie die Polizei weiter erklärte, kam die Frau dann aber noch einmal zurück in den Markt, zog ein Pistole und schoss mehrmals in die Luft. Sie wurde kurze Zeit später in der Nähe des Marktes entdeckt und konnte mit Pefferspray überwältigt werden. Ihre Waffen - zwei Messer und die Schreckschusspistole - stellte die Polizei sicher. Die Frau wurde in die Psychiatrie gebracht. Gegen sie wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.07.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern geht die Schule los. Die Kinder und Jugendlichen müssen weiterhin Corona-Regeln befolgen. mehr