Stand: 04.09.2020 06:20 Uhr

Start der Rübenernte: Die Laster rollen wieder

Zwei Menschen füllen Bioethanol aus einem Tank ab. © NDR Foto: Anna-Lou Beckmann
Zu Beginn der Corna-Krise verkaufte die Zuckerfabrik Anklam ihr Ethanol an Apotheker. (Archivbild)

Die Rübenlastwagen rollen wieder durch Mecklenburg-Vorpommern: In vielen Orten beginnt jetzt die Ernte der Zuckerrüben. Diese werden ab der kommenden Woche in Anklam verarbeitet. Ersten Prognosen zufolge sieht der Ertrag mit geschätzten 73 Tonnen pro Hektar besser aus als im Vorjahr.

Bessere Bedingungen als im Vorjahr

Die Wetterverhältnisse waren in diesem Jahr für die Rüben günstiger: Der Regen fiel insgesamt gleichmäßiger. Regional gibt es allerdings zum Teil große Unterschiede. Je nachdem wie viel Regen die einzelnen Rübenfelder tatsächlich abbekommen haben. Beim Zuckergehalt rechnet der Anbauerverband mit 18 Prozent - auch das ist etwas mehr als im vergangenen Jahr.

Ethanol - auch für Desinfektionsmittel

Im ganzen Land werden auf 22.500 Hektar Zuckerrüben angebaut. Die Ernte wird zur Anklamer Zuckerfabrik gefahren, wo die neue Kampagne am Dienstag beginnt. Aus den Rüben wird neben Zucker auch Ethanol gewonnen, der sich im Frühjahr als hilfreich in der beginnenden Corona-Krise erwiesen hat: Als Desinfektionsmittel knapp wurden, reagierte die Zuckerfabrik und gab das Ethanol literweise zur Produktion an Apotheker aus.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 04.09.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Junge mit Mund-Nasen-Schutz hält eine Schultüte. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Heute Einschulungen in MV unter Corona-Bedingungen

Zum neuen Schuljahr werden in Mecklenburg-Vorpommern 14.300 neue Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen begrüßt. mehr