Sportlicher Nordosten: Rügenbrücken-Marathon und Tour d'Allee

Stand: 17.10.2021 08:08 Uhr

Drei große Sportveranstaltungen prägen dieses Wochenende: Am Sonnabend war es der Rügenbrücken-Marathon zwischen Stralsund und Rügen und die Radsportveranstaltung Tour d' Allee. Am Sonntag fahren die Radsportler die RügenChallenge.

Bei kühlem und zeitweise verregnetem Wetter starteten gut 2.200 Läuferinnen und Läufer beim Rügenbrücken-Marathon in Stralsund. "Begonnen haben wir den Lauf mit richtig gutem Laufwetter. Zwischendurch hat es auch mal geregnet, aber das hat der Stimmung überhaupt keinen Abbruch getan", sagte eine Sprecherin des Landkreises Vorpommern-Rügen. "Sie waren alle froh, dass überhaupt wieder gestartet werden konnte." Im vergangenen Jahr war die Laufveranstaltung coronabedingt ausgefallen. Von 2.217 gestarteten Läufern und Walkern sind 2.207, die über unterschiedlich lange Strecken an den Start gingen, auch wieder im Ziel angekommen.

Erstmals laufen auch die Kinder über die Brücke

Die meisten Starter haben beim Sechs-Kilometer-Walking mitgemacht. Hier sind 636 Männer und Frauen im Ziel angekommen. Den Marathon haben 87 Menschen erfolgreich bewältigt, der Schnellste legte die Strecke in zwei Stunden und 48 Minuten zurück. Beim Halbmarathon schaffte es der Schnellste der 291 Männer und Frauen in einer Zeit von einer Stunde und 13 Minuten. Erstmals durften wegen der veränderten Streckenführung, mit Start direkt an der etwa 2,8 Kilometer langen Brücke, auch die Mädchen und Jungen des Drei-Kilometer-Kinderlaufes über die Brücke laufen.

Zwei Tage Radsport für Teilnehmer und Zuschauer

Gleichzeitig starteten die Radsportler in drei Gruppen auf die Tour d' Allee: Es ging über 45, 75 und 115 Kilometer in geschlossenen Gruppen durch den Süden und Südwesten von Rügen. Am Sonntag läuft die "RügenChallenge" 2021: Es gibt zwei Strecken mit einer Länge von 66 km und 107 km. Start und Ziel ist in Sellin. Der Start erfolgt um 11 Uhr für die 66 km und 11.10 Uhr für die 107 km. Deshalb kann es auf der Insel zu Verkehrsbehinderungen kommen. Vor allem Sellin sollten Autofahrer am Besten meiden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.10.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 4. Dezember 2021. © NDR

Corona in MV: 855 Neuinfektionen - Hospitalisierungs-Inzidenz bei 8,4

Die Corona-Ampel für das ganze Land steht weiter auf "orange". Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt auf 437,6. mehr