Stand: 02.09.2020 19:40 Uhr

Spitzensport in MV: Neue Saison startet vor Zuschauern

Das Ostseestadion in Rostock © Picture-Alliance/dpa
Bei Heimspielen des FC Hansa Rostock dürfen in der kommenden Saison möglicherweise 8.000 Zuschauer dabei sein.

Der Spitzensport in Mecklenburg-Vorpommern wird mit Beginn der neuen Saison in jedem Fall vor Zuschauern stattfinden. Die bisherigen Zuschauerbeschränkungen fallen. Das kam bei einem Treffen in der Staatskanzlei mit den Vereinsvorständen der Proficlubs heraus. Demnach können Heimspiele des FC Hansa Rostock möglicherweise vor 8.000 Zuschauern ausgetragen werden anstatt der bisher genannten 5.000. Das bestätigte Sozial- und Sportministerin Stefanie Drese (SPD) gegenüber NDR 1 Radio MV. Es hänge jetzt vom FC Hansa ab, ob die Einhaltung der Abstandsregeln gewährleisten werden kann.

Schlüssige Hygienekonzepte der Clubs

Die Spiele der Volleyballerinnen vom SSC Palmberg Schwerin können nach Informationen von NDR 1 Radio MV vor 1.000 bis 1.250 Besuchern stattfinden. Für die Rostock Seawolves in der 2. Baskettball-Bundesliga sind Heimspiele vor 1.500 Zuschauern vorgesehen. Die Clubs haben laut Drese schlüssige Hygienekonzepte vorgelegt. Demnach soll es unter anderem getrennte Ein- und Ausgänge geben. Durch personifizierte Tickets für klar abgegrenzte Aufenthaltsbereiche sei gegebenenfalls auch die Nachverfolgung von Infektionen gewährleistet. "Auf Grundlage dieser vorbildhaften Schutzkonzepte sind im Zusammenhang mit den niedrigen Infektionszahlen in Mecklenburg-Vorpommern Öffnungen für mehr Zuschauer aus meiner Sicht möglich", betonte Drese.

Endgültige Entscheidung über Zahlen am Dienstag

Sie zeigte sich optimistisch, dass in der Kabinettssitzung kommende Woche Entscheidungen getroffen werden, die für Pokal- und Ligaspiele Zuschauerzahlen deutlich über dem bisherigen Limit von 400 in der Halle und 1.000 unter freiem Himmel zulässt. Die endgültige Entscheidung, wieviele Zuschauer konkret bei den genannten Sportveranstaltungen dabei sein dürfen, gibt Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am kommenden Dienstag bekannt.

Weitere Informationen
Ein Impfausweis wird in einem Klassenzimmer hochgehalten. © picture alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Corona-Blog: Kritik am Impfen in Schulen in SH

Schulleiter, Eltern und Lehrer befürchten, dass die Pläne des Bildungsministeriums zu Konflikten führen. Alle Corona-News von Mittwoch im Blog. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 28. Juli 2021.

Corona in MV: 24 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert steigt auf 8,1. Die Inzidenz ist in Schwerin mit 22,0 weiterhin am höchsten. mehr

Themenbild: Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Ferienlager in Nordwestmecklenburg wegen Corona abgebrochen

Ausgangspunkt der Infektionen war ein Betreuer, der zuvor in Spanien Urlaub gemacht hatte. mehr

Friederike Krumme aus der NDR Visite-Redaktion im Interview mit Moderator Robert Witt. © NDR Foto: Screenshot

Testpflicht für Reiserückkehrer: Übertrieben oder nützlich?

Die Bundesregierung diskutiert darüber, die Testpflicht für Reiserückkehrer auszuweiten. Die Debatte war Thema bei NDR MV Live. mehr

Eine Jugendliche wird gegen Covid-19 geimpft. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Land schickt mobile Impfteams aufs Dorffest

Gesundheitsminister will mehr jungen Leuten eine Corona-Impfung anbieten. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 02.09.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Friederike Krumme aus der NDR Visite-Redaktion im Interview mit Moderator Robert Witt. © NDR Foto: Screenshot

Testpflicht für Reiserückkehrer: Übertrieben oder nützlich?

Die Bundesregierung diskutiert darüber, die Testpflicht für Reiserückkehrer auszuweiten. Die Debatte war Thema bei NDR MV Live. mehr