Ein Baustellenschild an einem Absperrzaun. © Colourbox Foto: PetraD

Sperrung der B194 zwischen Grimmen und Stralsund

Stand: 23.09.2021 05:00 Uhr

Die Bundesstraße 194 zwischen Grimmen und Stralsund wird von heute an gesperrt. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr lässt dort bis Mitte November neuen Asphalt auftragen.

Nach Angaben des Landesamtes hat die Bundesstraße zwischen Negast und Grimmen ihr Nutzungende erreicht. Deshalb müsse die mehrfach geflickte Asphaltschicht auf einer Strecke von knapp 13 Kilometern erneuert werden. Die Kosten dafür betragen demnach knapp zwei Millionen Euro.

Vollsperrungen in mehreren Abschnitten

Die Vollsperrungen erfolgen ab 7.30 Uhr und in mehreren Abschnitten. Zunächst fräsen die beauftragten Firmen in Negast auf Höhe der alten Schule bis zum Abzweig Krummenhagen die Straße ab. Von Freitag bis Montag folgt dann der Abschnitt bis zum Abzweig Steinhagen. Während der Bauarbeiten sind Umleitungen ausgeschildert. Anwohner und Schulbusse können weiterhin die Bundesstraße nutzen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 23.09.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Birgit Hesse (SPD), die Landtagspräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, sitzt nach ihrer Wiederwahl im Plenarsaal und hebt zur Fortsetzung der konstituierenden Sitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern die Sitzungsglocke. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Neuer Landtag MV: Hesse als Präsidentin wiedergewählt

Bei der konstituierenden Sitzung gaben 59 der 79 Abgeordneten Hesse ihre Stimme. Die Wiederwahl galt im Vorfeld als sicher. mehr