Auf einem Spargelfeld vom Hof "Mecklenburger Frische" wird nach dem Rechten geguckt. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Spargelernte in MV beginnt verzögert

Stand: 21.04.2021 04:51 Uhr

Der Spargel ist wohl das beliebteste Frühlingsgemüse. Allerdings mussten sich Verbraucher hierzulande gedulden. Erst so langsam geht die Spargelernte in Mecklenburg-Vorpommern los.

von Franziska Drewes

Noch immer ist es zu kalt. Der Spargel wächst langsamer, auch unter Folie. Die meisten Spargelbauern beginnen deshalb mit der Ernte ein bis zwei Wochen später als beispielsweise im vergangenen Jahr. Spargel aus Mecklenburg-Vorpommern wird größtenteils direkt vermarktet. Einige Betriebe beliefern zudem den Lebensmittel-Einzelhandel. Mittlerweile stechen die Anbauer so viele Stangen, dass sie das Gemüse in ihren eigenen Hofläden oder an ihren Ständen verkaufen können.

Verkaufsstände öffnen langsam

Das Unternehmen Mecklenburger Frische in Tieplitz (Landkreis Rostock) bieten seinen Spargel unter anderem in Krakow und Sternberg an und seit gestern in Rostock. Seit heute früh dabei ist der Sabö-Hof aus Nantrow bei Wismar. Er hat überall in der Region Verkaufsstände, auch weiter entfernt in Bergen auf Rügen, Neubrandenburg oder Greifswald. Die beste Qualität kostet momentan 14,90 Euro pro Kilo. Der Bauernhof Familie Reichelt in Plau am See beliefert bereits alle seiner fünf Hofläden, die sich unter anderem in Warnemünde, Kühlungsborn und Malchow befinden. Der Spargel- und Kartoffelhof Demmin hofft, dass er zum Wochenende loslegen kann. Noch sei der Ertrag zu gering, um ihn verkaufen zu können, heißt es vom Unternehmen. Es würde sich aber alles im normalen zeitlichen Rahmen abspielen.

Zweite Ernte unter Corona

Die Unternehmen ernten zum zweiten Mal unter Pandemiebedingungen. Der Betrieb würde erprobt und deshalb entspannt laufen, sagen die Anbauer übereinstimmend. Die meisten Erntehelfer kommen aus Bulgarien und Rumänien. Sie alle dürfen nur mit negativem PCR- Test einreisen, werden dann regelmäßig weiter getestet. Alle befragten Unternehmen berichten, dass sie ihre Erntehelfer in festen Gruppen einteilen, die immer zusammen arbeiten und leben, also nicht durchmischt werden. Ihre Unterkünfte befinden sich auf dem Betriebsgelände. Positiv heben die Betriebe hervor, dass das Bundeslandwirtschaftsministerium erneut die kurzfristige sozialversicherungsfreie Beschäftigung für ausländische Saisonarbeitskräfte ausgeweitet hat, von 70 auf 102 Tage. So könnten die Frauen und Männer bis Ende der Spargelsaison durchgängig bleiben. Das reduziere den Personalwechsel in Zeiten von Corona.

Gastronomie fast komplett weggebrochen

Viele der Spargelbauern finden in der Gastronomie aktuell viel weniger Abnehmer. Grund sind die coronabedingten Schließungen der Restaurants. Der Hof Denissen in Wöbbelin zählt zu den größten Spargelanbauern in Mecklenburg-Vorpommern. Er erntet seit Anfang April das Gemüse. Michaela Denissen hofft, dass sie ihr eigenes Restaurant in dieser Spargelsaison noch öffnen darf. Das wünscht sich auch der Sabö Hof in Nantrow. Die eigene Hofgastronomie ist eine wichtige Einnahmequelle, sagt Ruth Sandmann-Böckmann. Der Bauernhof Familie Reichelt in Plau am See beliefert im Ort momentan ein Restaurant mit frischem Spargel, das Außer-Haus-Verkauf von Gerichten anbietet.

Auch grüner Spargel im Angebot

In Mecklenburg-Vorpommern wird derzeit nur weißer Spargel geerntet. Die Landwirte bauen aber auch grünen Spargel an. Einer von ihnen ist Tino Reichelt vom Bauernhof Familie Reichelt in Plau am See. "Grüner Spargel liegt im Trend. Viele Verbraucher mögen ihn lieber." Das bestätigt auch Sebastian Böckmann vom Sabö Hof in Nantrow bei Wismar. Auch er baut grünen Spargel an, weil Kunden das Gemüse immer stärker nachfragen. Die Ernte endet traditionell am Johannistag am 24. Juni.

Weitere Informationen
Wöbbelin: Eine Erntehelferin erntet auf einem Feld den ersten Spargel der Saison. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/

Spargelsaison: Erster Betrieb beginnt mit der Ernte

Mecklenburg-Vorpommern startet in die Spargelsaison. Als erster Betrieb beginnt der Hof Denissen in Wöbbelin mit der Ernte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 21.04.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Am Grenzübergang von Deutschland nach Polen fahren PKW und ein LKW in Richtung Polen. © Ch. Niemann Foto: Christopher Niemann

Kurz-Reisen nach Polen wieder ohne Quarantäne möglich

Bei der Einreise verlangt das Nachbarland in der Regel allerdings einen Corona-Test. mehr