So ist "3G am Arbeitsplatz" in MV gestartet

Stand: 24.11.2021 13:22 Uhr

Jeder Arbeitnehmer, der sich nicht impfen lassen hat oder nicht impfen lassen kann, muss seit dem 24. November einen negativen Coronatest bei seinem Arbeitgeber vorlegen. Denn auch in Mecklenburg-Vorpommern ist die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz gestartet.

Wie genau Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit der Testpflicht umgehen, zeigen verschiedene Beispiele aus dem Land, die auch Thema bei NDR MV Live waren.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Ansturm auf die Testzentren

Die Testzentren haben derzeit alle Hände voll zu tun. Etwa 30 Prozent der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind noch nicht immunisiert. Die Nachfrage in den Testzentren ist deshalb groß. Die Mitarbeiter eines Testzentrums in Neubrandenburg hatten deshalb für den Mittwoch etwa 250 Voranmeldungen und rechneten bis zum Tagesende mit insgesamt 1.000 Tests in diesem einen Testzentrum. Unter den Menschen befinden sich nicht nur Ungeimpfte. Es sind auch Menschen dabei, die gerade ihre zweite Impfung erhalten haben und der komplette Impfschutz noch nicht erreicht ist. Es gibt zudem Menschen, die geimpft sind, aber jemanden besuchen wollen, wie beispielsweise die Oma im Pflegeheim. Die Masse ist allerdings ungeimpft. Bei einigen würde jetzt allerdings auch ein Umdenken einsetzen - sie hätten sich doch fürs Impfen entschlossen, weil ihnen die Testerei zu lästig sei.

Weitere Informationen
Auf dem Bildschirm eines Smartphones ist der Text "Omicron COVID-19-variant" zu lesen. (Symbolfoto) © dpa-Bildfunk

Corona-Ticker: Schwächere Immun-Antwort von Impfstoffen gegen Omikron

Erste Laborergebnisse der Virologin Sandra Ciesek deuten auf eine schwächere Abwehrreaktion gegen die neue Variante hin. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Die Industrie- und Handelskammer kritisiert kurze Vorbereitungszeit

Die Industrie und Handelskammer Neubrandenburg kritisiert, dass zu wenig Zeit war, sich auf die 3G-Regel am Arbeitsplatz einzustellen. Unternehmen in ländlichen Regionen hätten so kaum die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu Testzentren in größeren Städten zu schicken, so Torsten Haarsch, IHK Geschäftsführer Neubrandenburg. Eine eigene Teststation aufzubauen, sei ebenfalls schwierig und teuer. Viele Unternehmen fordern nach seiner Aussage deshalb eine Impfpflicht.

So gehen die Arbeitgeber mit der 3G-Regelung um

Manche Arbeitgeber, größere Betriebe beispielsweise, haben das Testproblem jedoch anders gelöst und sich mobile Teams in die Unternehmen bestellt. Kevin Friedersdorf, Geschäftsführer der Schweriner Medienagentur Mandarin Medien, sieht die Lage in seiner Firma hingegen entspannt. Von seinen Mitarbeitern seien die meisten sowieso schon zu Hause, vor allem die bisher noch Ungeimpften. Außerdem überlege man auch hier, schnellstmöglich sogar auf 2G Plus umzustellen.

Corona in MV
Am Abend nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes sind Besucher auf dem Neuen Markt unterwegs. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Rostocker Weihnachtsmarkt muss schließen

Am Mittwoch gilt auf dem größten Weihnachtsmarkt des Landes noch einmal 2G-Plus - am Donnerstag schließt er komplett. Video-Livestream

Ein Schild mit der Aufschrift "Geschlossen" hängt an einer Eingangstür. © picture alliance Foto: Rolf Vennenbernd

Neue Corona-Regeln in MV stoßen auf Kritik in der Kultur

Von Donnerstag an dürfen Fitnessstudios in "Rot plus"-Regionen öffnen, Theater, Kinos und Museen hingegen müssen weiter geschlossen bleiben. mehr

Auf einem Smartphone ist "Impfpass" zu lesen, daneben liegt ein gelber Papier-Impfausweis. © picture alliance/Kirchner-Media/Wedel Foto: Kirchner-Media/Wedel

Mehr gefälschte Impf-Pässe: Ermittlungen in 80 Fällen

Angesichts verschärfter Zugangsregeln versuchen viele Menschen mit falschem Impfpass an ein digitales Zertifikat zu kommen. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 6. Dezember 2021. © NDR

Corona in MV: 1.440 Neuinfektionen - Hospitalisierungs-Inzidenz bei 8,1

Die Corona-Ampel für das ganze Land steht weiter auf "orange". Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen sinkt auf 434,8. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.11.2021 | 12:02 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Am Abend nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes sind Besucher auf dem Neuen Markt unterwegs. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Rostocker Weihnachtsmarkt muss schließen

Am Mittwoch gilt auf dem größten Weihnachtsmarkt des Landes noch einmal 2G-Plus - am Donnerstag schließt er komplett. Video-Livestream