Eine alte goldverzierte Krippe mit Figuren. © NDR Foto: Anina Pommerenke

Singen Sie mit: "Stille Nacht" am Fenster, auf dem Balkon

Stand: 24.12.2020 09:34 Uhr

Angesichts der Corona-Pandemie ruft die Nordkirche alle Menschen zu einem ungewöhnlichen Gemeinschaftssingen an Heiligabend auf.

In diesem Jahr wird es ein ungewöhnliches Weihnachtsfest. Viele Familien können nicht zusammen feiern, Menschen müssen Heiligabend alleine verbringen. Unter dem Motto "Stille Nacht - Der Hoffnung eine Stimme geben" haben die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche deshalb dazu aufgerufen, an Heiligabend um 20 Uhr das Lied "Stille Nacht" zu singen oder zu musizieren - von Balkonen, aus Fenstern oder Türen - alles mit sicherem Abstand.

Auch ohne Instrumente mitmachen

NDR 1 Radio MV unterstützt diese Aktion, in dem wir um 20 Uhr eine Instrumental-Version des Liedes zum Mitsingen spielen werden. So können wir auch so gemeinsam musizieren - ohne an einem Gottesdienst teilzunehmen.

"Stille Nacht, heilige Nacht" - Liedtext und Noten

Stille Nacht, heilige Nacht.
Alles schläft, einsam wacht
Nur das traute, hochheilige Paar.
Holder Knabe im lockigen Haar,
Schlaf in himmlischer Ruh,
schlaf in himmlischer Ruh.

Stille Nacht, heilige Nacht,
Hirten erst kundgemacht.
Durch der Engel Halleluja
Tönt es laut von Ferne und Nah:
Christ, der Retter ist da.
Christ, der Retter ist da.

Stille Nacht, heilige Nacht.
Gottes Sohn, o wie lacht
Lieb' aus deinem göttlichen Mund,
Da uns schlägt die rettende Stund',
Christ, in deiner Geburt,
Christ, in deiner Geburt.

Die Noten zum Download

Landesbischöfin: Zeichen der Verbundenheit setzen

Die Idee zu der vom NDR unterstützten Aktion stammt ursprünglich aus Schleswig-Holstein. Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche, bedauert, dass 2020 Gottesdienste ausfallen müssen, es kein gemeinsames Singen geben wird und auch persönliche Begegnungen - die zum Fest gehören - ausfallen müssen. Er fordert auf, aneinander zu denken, sich anzurufen, per Video zusammenzuschalten und mit Abstand in Kontakt zu bleiben. Mecklenburg-Vorpommmerns Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt sagte: "Vieles, was uns an Weihnachten verbindet, ist in diesem Jahr nicht möglich. Aber das Singen und Musizieren des Liedes 'Stille Nacht' kann uns an diesem Heiligen Abend alle verbinden."

"Stille Nacht" ist berühmtestes Weihnachtslied der Welt

Das Lied "Stille Nacht" wurde im Jahr 1818 vom Dorfschullehrer und Organisten Franz Xaver Gruber und dem Hilfspfarrer Josef Moor geschrieben und gilt als das bekannteste Weihnachtslied der Welt. Es wurde weltweit in 320 Sprachen und Dialekte übersetzt. Von den ursprünglich sechs Strophen werden heute noch die erste, zweite und sechste gesungen, diese stehen auch im Evangelischen Gesangbuch.

Weitere Informationen
Ein geschmückter Weihnachtsbaum mit echten brennenden Kerzen. © Colourbox Foto: alho007

Wir machen mit: "Distanz-Singen" an Heiligabend

Weihnachten wird in diesem Jahr durch Corona anders. NDR Schleswig-Holstein möchte helfen, ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. mehr

Handgeschriebenes Notenblatt, O du fröhliche, Weihnachten © fotolia Foto: bidaya

Die beliebtesten Weihnachtslieder

Von "Stille Nacht" bis "O Tannenbaum": Die Historie und Texte der schönsten deutschen Weihnachtslieder. mehr

Die Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf im Salzburger Land (2013) © SalzburgerLand Tourismus Foto: Eva-Maria Repolusk / eva trifft

"Stille Nacht": Ein improvisierter Evergreen

"Stille Nacht" - dieses Lied gilt weltweit als das bekannteste Weihnachtslied. Vor 200 Jahren wurde es im österreichischen Oberndorf bei Salzburg uraufgeführt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.12.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Vorpommern-Greifswald: Verschärfte Regeln voraussichtlich ab Mittwoch

Vorpommern-Greifswald hat erneut knapp die 200er Inzidenz erreicht. Landrat Sack kündigte verschärfte Maßnahmen an. mehr

Ein Balkendiagramm vor einer Frau mit Schutzmaske. © photocase Foto: c_kastoimages

Forsa Umfrage MV: Großteil hält Corona-Maßnahmen für angemessen

Die Hälfte der Menschen in MV hält die Corona-Maßnahmen für angemessen, geht aus der Umfrage im Auftrag der OZ hervor. mehr

Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Wird der Lockdown erneut verschärft?

Heute wollen Bund und Länder über verschärfte Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch: nächtliche Ausgangssperren und FFP2-Maskenpflicht. mehr

Im Hafen von Mukran auf Rügen lagern noch Rohre für die Ostseepipeline Nord Stream 2. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer/

Nord Stream 2: Kritik an geplanter Stiftung zum Weiterbau nimmt zu

Die Vorsitzende des Rates für Umwelt und Nachhaltigkeit, Theresia Crone, ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. mehr