Stand: 14.10.2019 06:52 Uhr

Sieben Verletzte bei Unfällen in Vorpommern

Bei Verkehrsunfällen in Vorpommern sind am Sonntag mindestens sieben Menschen verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 125.000 Euro.

85-Jährige überschlägt sich mit Auto

Eine 85 Jahre alte Autofahrerin aus Berlin verlor am Vormittag zwischen Lüssow und der B111 westlich von Jarmen in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und überschlug sich. Sie kam schwer verletzt ins Klinikum Greifswald. Am Nachmittag ereignete sich an der Kreuzung zur Autobahnauffahrt A20 bei Gützkow ein Unfall, bei dem fünf Insassen leicht verletzt wurden. Nach Angaben der Polizei hatte ein Autofahrer die Vorfahrt missachtet. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Trecker auf Rügen im Gegenverkehr

Am Abend fing ein Wagen auf dem Rügenzubringer zwischen Brandshagen und Miltzow Feuer. Die Fahrerin konnte noch eine Nothaltebucht ansteuern und blieb unverletzt. Die Straße war für die Löscharbeiten zeitweise gesperrt. Auf Rügen missachtete um kurz nach 21 Uhr ein 18-Jähriger Treckerfahrer bei Altefähr das Rechtsfahrgebot und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der Pkw überschlug sich, der 80-jährige Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt 60.000 Euro.

Weitere Informationen
17 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.10.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern