Stand: 06.06.2017 18:47 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Sellering: Vorpommern soll gestärkt werden

Bild vergrößern
Vorpommern-Staatssekretär Dahlemann, Sellering: Höherer Stellenwert für den Osten des Landes. (Archivbild)

Es war Erwin Sellerings (SPD) letzter Besuch in Vorpommern als Ministerpräsident. In Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) präsentierte der wegen einer Erkrankung scheidende Kabinettschef eine regierungsinterne Lenkungsgruppe für Vorpommern. Ihr gehören alle Staatssekretäre der Ministerien an. Das soll den höheren Stellenwert unterstreichen, der dem Osten des Bundeslands künftig zukommen soll. Die Gruppe soll künftig den Weg für größere Vorhaben in Vorpommern ebnen. "Wir brauchen am besten große wirtschaftliche Projekte, die weitere positive Folgeprojekte für Vorpommern haben", sagte Sellering am Dienstag bei der Vorstellung des Vorhabens.

Neue Bauprojekte in der Diskussion

Beispiele für solche Leuchtturmprojekte nannte Sellering noch nicht. "Als ich 1998 politisch in Vorpommern anfing, haben wir die Usedomer Bäderbahn und den Industriehafen Lubmin auf den Weg gebracht", sagte der Ministerpräsident. Das habe sich gelohnt. Das Großgewerbegebiet Pommerndreieck bei Grimmen habe dagegen noch nicht so gegriffen wie erhofft. In Vorpommern sind derzeit unter anderem der Ausbau des Industriehafens Ueckermünde-Berndshof und der Bau des Ikareums zum Gedenken an Flugpionier Otto Lilienthal in Anklam als größere Projekte in der Diskussion.

Kleinere Beträge für gute Ideen

Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) soll zudem mit einem "Vorpommern-Fonds" ausgestattet werden, mit dem dieser auch kleinere Vorhaben unterstützen kann - "etwa indem er in kleinen Gemeinden ehrenamtliche Bürgermeister mit 500 oder 1.000 Euro gute Projekte fördern lassen kann, die das Gemeindeleben voranbringen“, so der Ministerpräsident weiter.

Wirtschaftliche und soziale Entwicklung fördern

Zu bereits bestehenden Förderprogrammen soll zusätzlich die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung in Vorpommern unterstützt und die regionale Identität gestärkt werden. Gute Ideen und Projekte seien gefragt, die überall in Vorpommern funktionieren, erklärte Dahlemann: "Zunächst nach dem Grundsatz: Wo können wir im Landeshaushalt ansetzen und helfen. Aber wenn eine gute Idee nicht mit bestehenden Regularien gefördert werden kann, dann ist der 'Vorpommern-Fonds' genau die richtige Adresse."

Fahrten zur Musikschule, Zusammenhalt im Dorf

Es gehe eher um die kleinen Projekte ehrenamtlicher Bürgermeister, von Vereinen und Initiativen, die sonst kaum gefördert würden, so Dahlemann. Bis 2021 sollen so zusätzlich rund 14 Millionen Euro nach Vorpommern fließen. Dahlemann stellte klar, dass auch die strukturschwache vorpommersche Region Demmin, die inzwischen zum Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gehört, von den Aktivitäten profitieren soll. So sollen Eltern von guten Musikschülern unterstützt werden, wenn sie Probleme bei der Finanzierung von Fahrten zu Leistungsvergleichen haben. Finanzhilfe will Dahlemann auch Veranstaltungen geben, die den Zusammenhalt im Dorf fördern. Die Abrechnung soll so einfach wie bei der Ehrenamtsstiftung des Landes funktionieren.

Sellering: "Hier schließt sich für mich der Kreis"

"Hier schließt sich für mich der Kreis", sagte Sellering bei seinem letzten Besuch als Regierungschef in Vorpommern. Sellering hatte seine landespolitische Laufbahn in Greifswald begonnen. Der SPD-Politiker hatte vor wenigen Tagen angekündigt, dass er seine Ämter wegen einer schweren Erkrankung aufgibt. Nachfolgerin soll Ex-Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden. Bereits kurz nach der Landtagswahl hatte sich die rot-schwarze Koalition darauf geeinigt, sich stärker auf den Osten des Landes zu fokussieren. Denn noch immer hinkt Vorpommern dem Rest des Landes wirtschaftlich hinterher. Vorpommern-Staatssekretär Dahlemann hatte bereits im vergangenen Jahr seine Arbeit aufgenommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 06.06.2017 | 18:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:03
Nordmagazin
02:49
Nordmagazin