Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Sehen und gesehen werden: Polizei achtet im Oktober aufs Licht

Stand: 01.10.2021 06:30 Uhr

Die Tage werden kürzer, damit wird gute Beleuchtung an Autos, Motorrädern und Fahrrädern wieder wichtiger. Grund für die Polizei in MV, ihre themenorientierten Kontrollen darauf auszurichten.

Zum Auftakt kontrollierte die Polizeiinspektionen in Schwerin an der Wolfsschlucht im Stadtteil Friedrichsthal - in Rostock standen die Beamten am Petridamm.

Empfehlung für Zweiradfahrer: Auf gut sichtbare Kleidung achten

Wer bei schlechten Sichtverhältnissen mit ausgeschaltetem oder kaputtem Licht unterwegs ist, muss ein Bußgeld zwischen 10 und 60 Euro zahlen. Die Kontrollen sind Teil des Polizeikampagne "Fahren. Ankommen. Leben", bei der jeden Monat ein anderer Fokus besteht. Für die Fahrer von Motorrädern, Rollern oder Fahrrädern ist neben der Beleuchtung auch die Kleidung wichtig: Reflektierende Elemente an Jacken und Hosen oder Warnwesten zum Überziehen sind nützlich, damit auch sie bei Dunkelheit und Nässe besser gesehen werden.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.10.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hanno Behrens von Hansa Rostock © imago images/Zink Foto: Daniel Marr

Hansa spielt gegen Sandhausen und die Heimschwäche

Bislang gab es für Hansa in vier Spielen zu Hause erst einen Sieg - heute gegen Sandhausen soll endlich wieder ein Dreier her. mehr