Das Justizzentrum in Neubrandenburg © DPA-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Schwimmer verlor Arm bei Unfall - Bootsführer zahlt 5.000 Euro

Stand: 15.03.2021 15:49 Uhr

Nach einem schweren Bootsunfall auf dem Tollensesee im vergangenen Sommer hat das Amtsgericht Neubrandenburg das Strafverfahren gegen einen Bootsführer gegen eine Geldauflage eingestellt. Ein Schwimmer hatte bei dem Zusammenstoß den linken Arm verloren.

Ein Bootsunfall an der Mecklenburgischen Seenplatte, bei dem ein Schwimmer seinen Arm verloren hat, bleibt für den Bootsführer ohne strafrechtliche Konsequenzen. Gegen eine Geldauflage in Höhe von 5.000 Euro stellte das Amtsgericht Neubrandenburg das Strafverfahren gegen den 63-Jährigen Bootsführer ein. Ihm war fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen worden.

Gravierende Folgen - für Schwimmer und Bootsführer

Ein härteres Urteil hätte keine zusätzliche Gerechtigkeit gebracht, erklärte die Richterin. Es handele sich um einen Moment der Unaufmerksamkeit mit gravierenden Folgen für das Opfer und gravierenden finanziellen Folgen für den Bootsführer. Nach Angaben des Anwalts des Opfers läuft bereits eine Zivilklage gegen den Mann, mit der die Folgekosten des Unfalls geltend gemacht werden sollen. Die finanziellen Folgen des Unfalls beliefen sich auf mehr als eine Million Euro. Das Boot sei nicht versichert gewesen.

Schwimmer war mit Boje unterwegs

Bei dem Zusammenstoß etwa 200 Meter vom Ufer entfernt hatte der Propeller des Bootes den Schwimmer erfasst und ihm den Arm abgetrennt. Der 48-jährige Schwimmer war ein geübter Triathlet und hatte sich mit einer Markierungsboje gekennzeichnet. Trotzdem übersah der 63-jährige Bootsführer den Schwimmer. An Bord des Bootes befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls auch die Frau des Angeklagten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.03.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Philip Türpitz (FC Hansa Rostock, Nr. 26) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit seinen Mannschaftskollegen. © IMAGO / Fotostand Foto: Wagner

Hansa Rostock siegt in Unterhaching und ist dem Aufstieg nah

Der FCH gewann am Sonnabend mit 1:0 und hat den Sprung in die Zweite Liga am letzten Spieltag in der eigenen Hand. mehr