Stand: 14.06.2018 10:54 Uhr

Schwesig fordert bessere Mobilfunknetze

Bild vergrößern
Ministerpräsidentin Schwesig appeliert an den Bund und die EU mehr staatliche Förderung für den Netzausbau zur Verfügung zu stellen.-

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert vom Bund mehr Anstrengungen beim Thema "Schnelles Internet" und Mobilfunk. Vor allem die Lücken im Handyempfang müssten beseitigt werden, sagte die Regierungschefin vor der Ministerpräsidenten-Konferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin.

Ministerpräsidentin Schwesig

Ministerpräsidentin Schwesig auf der Cebit

Nordmagazin -

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die Innovations-Messe Cebit in Hannover besucht. Sie betonte, vor allem kleinere und mittlere Unternehmen fördern zu wollen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Schwesig: "Der Markt allein wird es nicht richten"

Der Bund dürfe nicht allein den großen Konzernen überlassen, wo schnelles Internet verlegt wird und wo die weißen Flecken im Mobilfunknetz verschwinden. Wichtig sei ein gemeinsames Konzept, um die Lücken zu schließen. Der Markt alleine werden es nicht richten, so die SPD-Politikerin, und deshalb müsse die EU dazu gebracht werden, dass mehr staatliche Förderung möglich werde.

Sie erneuerte ihre Forderung nach einem Programm zum Ausbau des Glaserfasernetzes, das deutlich schnelleres Internet als bisher ermöglicht. Bisher kommt der Ausbau des Breitband-Netzes in MV nur schleppend voran. Rund 1,3 Milliarden Euro an öffentlicher Förderung stehen bereit - auch wegen fehlender Kapazitäten der Baufirmen ist nur ein ganz geringer Teil ausgegeben worden.

Weitere Informationen

Digitale Agenda oder alter Wein in neuen Schläuchen?

Mit einer "digitalen Agenda" will die Landesregierung die Digitalisierung im Nordosten vorantreiben. Wirtschaft und Opposition vermissen konkrete Maßnahmen. Vieles sei bereits beschlossen gewesen. (15.05.2018) mehr

Zweiter Landkreis geht in Breitband-Offensive

Nach einer Offensive auf Rügen startet nun nach Rügen im Landkreis-Ludwigslust-Parchim der Breitbandausbau. Zwei regionale Energieversorger wollen Haushalte süd-östlich von Parchim zügig anbinden. (19.03.2018) mehr

Schnelles Internet in MV kommt langsamer

Ende des Jahres sollte der ländliche Raum in Mecklenburg-Vorpommern an das schnelle Internet angeschlossen sein. Nun rechnet Infrastrukturminister Pegel nicht mehr vor 2020 mit Vollzug. (02.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.06.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:36
Nordmagazin

Hansetag lockt die Massen nach Rostock

23.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:08
Nordmagazin

Sommertour: 15.000 Rostocker feierten mit

23.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:10
Nordmagazin

Störtebeker-Festspiele: Bereit fürs Gefecht

21.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin