VIDEO: Friedrichsmoor: 66-jährige Frau ermordet (2 Min)

Schwerin: Prozess um Raubmord an Rentnerin in Friedrichsmoor

Stand: 17.05.2021 17:15 Uhr

Vor dem Schweriner Landgericht hat der Prozess um den Tod einer 66-jährigen Frau aus Friedrichsmoor bei Schwerin begonnen. Angeklagt sind zwei junge Männer. Der jüngere von ihnen machte ausführliche Angaben zur Tat.

Ein heute 25-jähriger soll im Januar die Frau in ihrer Wohnung erstochen haben. Sein 21-jähriger Freund soll dabei tatenlos zugesehen und sich am schweren Raub beteiligt haben.
Der 25-Jährige muss sich wegen Mordes verantworten, der Mitangeklagte steht wegen unterlassener Hilfeleistung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor dem Richter. Beiden Männern wird zudem gemeinschaftlicher schwerer Raub vorgeworfen.

Angeklagter: Duo wollte Hausbewohner zur Rede stellen

Während der Hauptangeklagte sich nicht äußern wollte, schilderte der 21-Jährige ausführlich die Umstände der Tat. Auslöser soll ein Polizeieinsatz in dem Wohnhaus ein paar Tage vorher gewesen sein. Deswegen wollten die Angeklagten mehrere Bewohner zur Rede stellen. Nachdem der Ältere die Wohnungstür der 66-jährigen Nachbarin eingetreten hatte, soll er diese bedroht und schließlich mit dem Messer erstochen haben.

In Schwerin von der Polizei gefasst

Anschließend fuhren beide mit dem Auto sowie Bargeld und Lebensmitteln des Opfers nach Schwerin, wo sie von der Polizei verhaftet wurden. Dem 25-Jährigen droht lebenslange Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung - dem 21-Jährigen drohen mindestens fünf Jahre Haft im Falle einer Verurteilung.

Urteil im Juni erwartet

Die beiden vorbestraften Beschuldigten sollen am selben Abend bereits einem weiteren Bewohner des Hauses unter Androhung von Gewalt Getränke und Geld gestohlen haben. Das Landgericht hat 13 Verhandlungstage für den Prozess angesetzt. Mit einem Urteil wird im Juni gerechnet.

Weitere Informationen
Der Eingang der Staatsanwaltschaft Schwerin.

Tote in Friedrichsmoor: Haftbefehl wegen Mordes erlassen

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Friedrichsmoor liegt nun auch das Ergebnis der Obduktion vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 17.05.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hände tippen etwas auf einer Computertastatur. © photocase.de Foto: PolaRocket

Hassbotschaften im Internet - ignorieren oder verfolgen?

MV-Innenminister Torsten Renz fordert klare Identität im Internet, um Hatespeech zu vermeiden und mögliche Täter zu überführen. mehr