Stand: 08.04.2019 14:00 Uhr

Schwerin: Lebenslange Haft in Raubmord-Prozess gefordert

Im Prozess um den Raubmord an einer Schweriner Rentnerin hat die Staatsanwaltschaft eine lebenslange Freiheitsstrafe für den Angeklagten gefordert. Außerdem beantragte sie vor dem Landgericht Schwerin, die besondere Schwere der Schuld festzustellen. Der 24-jährige Angeklagte ist ein früherer Nachbar des Opfers. Er gestand, die 85-Jährige getötet zu haben, nachdem sie ihn bei einem Einbruch in ihr Haus überrascht hatte. Die Tat ereignete sich im September 2018. Der Verteidiger plädierte auf zehn Jahre Gefängnis. Das Urteil soll am kommenden Donnerstag verkündet werden. | 08.04.2019 13:59

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:55
Nordmagazin
00:50
Nordmagazin