Stühle stehen oben auf Tischen in einem Klassenzimmer. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Schulschließungen: Landeselternrat empört

Stand: 16.04.2021 12:46 Uhr

Mit "Bestürzung" hat der Landeselternrat auf die beim MV-Gipfel beschlossenen Schulschließungen reagiert. Die Entscheidung der Landesregierung habe in der Elternschaft Verunsicherung hervorgerufen.

Man habe den Beschluss, Schulen und Kitas ohne Information zu schließen, mit Bestürzung zur Kenntnis genommen, sagte Elternsratsvorsitzender Kay Czerwinski. "Wie wir alle wissen, ist die Schule der beste Ort zum Lernen." Alle verfügbaren Daten zeigten, dass Schulen keine Pandemietreiber seien, so etwa die vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) veröffentlichten Zahlen.

Lernstoff kaum mehr aufzuholen

Czerwinski betonte, Lehrer und Schüler hätten die zurückliegenden Monate mit unglaublich viel Einsatz und Disziplin gemeistert, um Schule überhaupt zu ermöglichen. Dies werde nun wieder infrage gestellt - genau wie das Schuljahr selbst. Der versäumte Lernstoff sei schon jetzt kaum mehr aufzuholen.

Weitere Informationen
Das Schweriner Schloss in Abendstimmung © picture-alliance / ZB Foto: Michael Hanschke

MV-Gipfel: Der Nordosten geht in den harten Lockdown

Auf dem MV-Gipfel wurden weitgehende Einschränkungen unter anderem des Einzelhandels und der Kontakte beschlossen, die von Montag an gelten sollen. mehr

Für die Abschlussprüfungen erwarte man zudem eine abgesicherte Teststrategie, die es den Schülern jederzeit ermöglicht, an Prüfungen teilzunehmen. Aufgrund vieler falsch-positiver Tests sollte jeder Prüfling die Möglichkeit von zwei Testungen vor der Prüfung erhalten. Schülern in Quarantäne ohne Symptome solle eine Prüfung in einem gesonderten Raum ermöglicht werden.

Mangelnde Einbeziehung kritisiert

Czerwinski beklagte zudem, dass die Elternschaft nicht in die Entscheidungsfindung einbezogen worden sei. Es habe keine Rücksprache gegeben. Auch der Landesschülerrat hatte zuvor gefordert, in solche Pläne und Beschlüsse einbezogen zu werden. "Wir wollen eine Stimme erhalten und nicht im Nachhinein erfahren, was Sache ist" so Sprecherin Carlotta Petersen.

Impfangebot für alle Lehrer geplant

Kitas und Schulen sind nach dem Beschluss der Landesregierung von Montag an geschlossen. Nur noch die Prüfungsjahrgänge dürfen dürfen in die Klassen zurück, alle anderen erhalten Unterricht zu Hause. In Kitas und den Schulklassen 1 bis 6 wird eine Notbetreuung eingerichtet. Wie Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) auf dem MV-Gipfel mitteilte, sollen zudem nun alle Lehrerinnen und Lehrer im Land ein Impfangebot bekommen - also auch die an Berufs- und weiterführenden Schulen.

Weitere Informationen
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, spricht bei einer Pressekonferenz. © dpa bildfunk Foto: Michael Kappeler

Corona-News-Ticker: Spahn warnt vor zu schnellen Öffnungen

Die dritte Welle scheine zwar gebrochen, aber die Inzidenzen seien immer noch hoch, meint der Bundesgesundheitsminister. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Am Mikrofon beim CDU-Parteitag: Michael Sack, neuer Spitzenkandidat der CDU in Mecklenburg-Vorpommern.

Stralsund: Keine Ermittlungen gegen Landrat Michael Sack

Der Landrat von Vorpommern-Greifswald war wegen angeblich manipulierten Corona-Zahlen angezeigt worden. mehr

Am ehemaligen Radisson-Hotel in Neubrandenburg erfolgen Abrissarbeiten. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Neubrandenburg: Statt Einkaufszentrum Seniorenwohnen geplant

Weil sich durch Corona die Nachfrage für Ladenflächen geändert hat, soll der Grund des ehemaligen Vier-Tore-Hotels nun anders genutzt werden. mehr

Ein Junge wird von einer Kinderärztin untersucht. © picture alliance/BSIP

Kinderärzte in MV fordern Öffnung von Schulen und Kitas

Wegen der pandemiebedingten Schul- und Kitaschließung leiden immer mehr ihrer jungen Patienten unter massiven gesundheitlichen Problemen. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 06. Mai 2021

Corona in MV: 231 Neuinfektionen, 14 weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert sinkt unter die 100er-Marke. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 16.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Das große Fragezeichen Alt Tellin

Nach dem Großbrand in einer Schweinezuchtanlage in Alt Tellin setzt sich MV für eine Bundes-Obergrenze bei Nutztierbeständen ein. mehr