Stand: 27.03.2020 06:33 Uhr

Schulprüfungen in MV noch im Mai

Schüler während der schriftlichen Abiturprüfung. © dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Im Mai sollen Abi-Prüfungen stattfinden.(Symbolbild)

An den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern soll es trotz der Corona-Krise noch im Mai Prüfungen zum Abitur und zur Mittleren Reife geben. Die genauen Termine sollen spätestens in der Woche nach Ostern bekannt gegeben werden, sagte Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) NDR 1 Radio MV.

Nachholtermine in den Sommerferien?

Sollten Nachholtermine notwendig sein, könnten diese auch in die Sommerferien fallen, so Martin weiter. Die Schüler könnten sich jetzt vorbereiten, die Prüfungen würden stattfinden. Dass die Bundesländer sie anschließend gegenseitig anerkennen, sei auch geklärt.

Kammern informieren über Abschluss-Prüfungen an Berufsschulen

Ursprünglich sollten die Abi-Prüfungen am 30. März beginnen. Über die Abschlussprüfungen an Berufsschulen würden die zuständigen Kammern informieren. Kein Azubi müsse sich sorgen, dass das Ausbildungsjahr nicht abgeschlossen werden kann, so die Ministerin.

Martin lobt Engagement von Lehrern, Schülern und Eltern

Für Studierende könne das Sommersemester durchgeführt werden, so Martin. Für die Prüfungen würde auch an digitalen Möglichkeiten gearbeitet werden. Die Bildungsministerin zeigte sich erfreut über das Engagement der Lehrer, Schüler und Eltern, in dieser Zeit Unterricht digital zu gewährleisten. Da sei viel Kreativität im Spiel.

Philologenverband: "Betretungsverbot für Gymnasien lockern"

Der Landes-Vorsitzende des Philologenverbandes, Jörg Seifert, hatte jüngst vom Land eine schnelle Entscheidung darüber gefordert, wann genau die Prüfungen stattfinden werden. Für die Schüler bleibe es sonst schwierig, sich optimal auf die Prüfungen vorzubereiten. Der Verband hatte vorgeschlagen, das derzeit geltende Betretungsverbot für Gymnasien für die Prüfungen zu lockern. Die Schulen seien leer, so Seifert. Es sei möglich, alle Unterrichtsräume für jeweils kleine Prüfungsgruppen zu nutzen.

 

Archiv
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 7. März 2021

Corona in MV: 48 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert liegt aktuell bei 68,3. Die meisten Neuinfektionen gab es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr

Türschild mit der Aufschrift "geschlossen" © fotolia.com Foto: Friedberg

Wirtschaft "maximal enttäuscht" von MV-Gipfel

Unternehmensverbände und Gastgewerbe äußerten sich nach der Präsentation der Beschlüsse des MV-Gipfels unzufrieden. mehr

Manuela Schwesig

Corona: Einzelhandel im ganzen Land kann wieder loslegen

Die Geschäfte in Mecklenburg-Vorpommern können am Montag wieder öffnen, solange der Landesinzidenzwert unter 100 liegt. mehr

Ein Heißluftballon spiegelt sich im Feldberger Haussee. © NDR Foto: Lothar Klauß aus Wittenberg

1 Jahr Corona und wir: Zukunft! Wie die Pandemie unser Leben verändern kann

Die Pandemie verschärft Probleme, aber bietet auch Chancen. Wie lässt sich durch Corona die Zukunft besser gestalten? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 27.03.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Türschild mit der Aufschrift "geschlossen" © fotolia.com Foto: Friedberg

Wirtschaft "maximal enttäuscht" von MV-Gipfel

Unternehmensverbände und Gastgewerbe äußerten sich nach der Präsentation der Beschlüsse des MV-Gipfels unzufrieden. mehr