Abiturienten schreiben eine Abiturprüfung. © dpa-Bildfunk Foto: Armin Weigel

Schriftliche Abi-Prüfungen unter Corona-Bedingungen gestartet

Stand: 23.04.2021 05:29 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern haben die schriftlichen Abiturprüfungen begonnen. Die Prüfungen starten mit den Englisch-Klausuren. Bis zum 12. Mai folgen alle weiteren Fächer.

Für die Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern haben die schriftlichen Abiturprüfungen begonnen. Landesweit wollen in diesem Jahr mehr als 5.500 Schülerinnen und Schüler den höchsten Schulabschluss und damit die allgemeine Hochschulreife erlangen. Die Prüfungen starten mit den Englisch-Klausuren. Bis zum 12. Mai folgen alle weiteren Fächer. Eine knappe Woche später beginnen die Nachschreibe-Termine für Abiturienten, die am Erstprüfungstag krank waren oder sich in Quarantäne befanden.

Coronabedingte Änderungen beim Abi

Für die Prüfungen gibt es strenge Hygieneregeln, aber keine verpflichtenden Corona-Tests im Voraus. In Englisch, Französisch, Deutsch und Mathematik können die Prüflinge sogenannte Pool-Aufgaben bearbeiten, die parallel auch in anderen Bundesländern eingesetzt werden.

Coronabedingt hatte das Bildungsministerium im Januar entschieden, den Start der Abiturprüfungen um zehn Tage zu verschieben. Außerdem bekommen Abiturienten in diesem Jahr 30 Minuten mehr Zeit zum Einlesen und Bearbeiten der Prüfungen. Die Bundesländer haben verabredet, das Abitur dieses Jahrgangs gegenseitig anzuerkennen - auch wenn die Abschlussklassen durch Schulschließungen weniger Präsenzunterricht hatten.

Corona in MV
Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) bei einem Pressetermin auf einem Podium. © dpa bildfunk Foto: Jens Büttner

Glawe: Wegfall der Impfpriorisierung notwendige Entscheidung

Glawe dämpft aber die Erwartungen: Auch nach dem 7. Juni ist noch Geduld gefragt. mehr

Bürgerbeauftragter Crone

Bürgerbeauftragter: "Mehr Freiheit ist möglich"

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen und zunehmender Impfungen sind nach Crones Ansicht mehr Lockerungen möglich. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Mai 2021

Corona in MV: 45 Neuinfektionen, sieben weitere Todesfälle

Alle Landkreise sowie Rostock und Schwerin liegen bei den Inzidenzwerten unter 100. Landesweit liegt er aktuell bei 56,9. mehr

Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Chaos am ersten Schultag in MV: Was gilt überhaupt?

Es sollte der erste Schritt in die Normalität für viele Schüler in MV sein, doch viele Eltern, Lehrer und Kinder und Jugendliche standen heute vor Fragezeichen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 23.04.2021 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bürgerbeauftragter Crone

Bürgerbeauftragter: "Mehr Freiheit ist möglich"

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen und zunehmender Impfungen sind nach Crones Ansicht mehr Lockerungen möglich. mehr