Stand: 12.07.2020 12:08 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Schloss Ludwigsburg: Noch kein Konzept für die Nutzung

Schloss Ludwigsburg
Schloss Ludwigsburg ist eines der letzten verbliebenen Schlösser der Pommernherzöge und damit ein Stück Vorpommersche Identität.

Das Schloss Ludwigsburg bei Greifswald gehört seit Januar dem Land Mecklenburg-Vorpommern. Die gesamte Anlage wurde für symbolische drei Euro vom Land übernommen, das historische Gebäude selbst für einen Euro. Es ist eines der letzten verbliebenen Schlösser der Pommernherzöge, ein Stück vorpommersche Identität und vom Verfall bedroht. Doch wie es erhalten und wieder mit Leben gefüllt werden soll, ist bisher völlig offen. Ein Konzept liegt noch nicht vor. Für etwas Konkretes sei es noch zu früh, sagen Land und Förderverein.

Stockwerke in unterschiedlichen Stilen einrichten

Man wäre nach Informationen von NDR 1 Radio MV wohl gerne schon weiter, aber auch hier hat die Corona-Pandemie für Verzögerungen gesorgt. Erst wenn alle Untersuchungen abgeschlossen sind, wird entschieden, wie das Schloss in der Zukunft genutzt werden soll. Es gibt zum Beispiel eine Idee, das Untergeschoss im Barock wieder herzurichten, die erste Etage im Stil der Romantik und das Obergeschoss ganz der pommer'schen Geschichte zu widmen. Der Förderverein hofft, dass im kommenden Frühjahr eine grobe Idee steht. Möglicherweise ist dann auch geklärt, wer den Betrieb des Schlosses in der Hand hat.

Fußböden dem äußeren Niveau angepasst

Untersuchungen haben immer wieder Neues zutage gefördert. Beispielsweise liegt das Bodenniveau außen um das Schloss herum heute rund einen Meter höher als noch im 16. Jahrhundert. Damals konnte die Herzogin Sophia Hedwig von Pommern mit ihrer Kutsche in eine von Säulen getragene Empfangshalle fahren. Der Fußboden im Erdgeschoss wurde dementsprechend an die äußere Bodenhöhe angepasst und innen aufgeschüttet. Dort befanden sich gleich mehrere Fußböden übereinander.

Schadhafte Regenrinnen und Fallrohre ausgetauscht

In den vergangen sechs Monaten hat sich trotz Corona viel getan. Zunächst wurde die Bausubstanz des Schlosses gesichert, um den weiteren Verfall zu stoppen. Zu den Erhaltungsmaßnahmen zählt die Trockenlegung des Hauses. Hierfür wurden bereits fehlende oder schadhafte Regenrinnen und Fallrohre erneuert, um zu verhindern, dass Regenwasser den Putz aus den Mauerfugen spült und Mauersteine herausbrechen. Im Schloss wurden Baugerüste aufgestellt und Gipsbrücken gesetzt, um die laufenden statischen Untersuchungen durchzuführen. Historische Türen wurden ausgebaut und die besonders auffällige Freitreppe abgerissen. All diese Maßnahmen dienen dem Erhalt des Schlosses, bis über seine zukünftige Nutzung entschieden worden ist.

Weitere Informationen
Kräuter- und Räucher-Markt auf Schloss Ludwigsburg

Schloss Ludwigsburg: Neues Nutzungskonzept vorgelegt

Die Deutsche Burgenvereinigung hat ein neues Nutzungskonzept für das Schloss Ludwigsburg vorgelegt. Demnach soll die Schlossanlage zu einem Europäischen Herrenhauszentrum entwickelt werden. mehr

Schloss Ludwigsburg in Vorpommern © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Schloss Ludwigsburg geht offiziell ans Land

Der Kauf des Schlosses Ludwigsburg bei Greifswald durch das Land ist abgeschlossen. Es gilt als das letzte weitgehend im Original erhaltene Schloss der Pommernherzöge in Vorpommern. mehr

Schloss Güstrow mit Steinbrücke © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner, dpa

Baustelle Schloss: Glanz für Mecklenburgs Residenzen

Die Residenzschlösser in Mecklenburg sind nicht nur Prachtbauten, sondern derzeit auch Baustellen. Für etliche Millionen Euro werden die Häuser in den kommenden Jahren umfangreich saniert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.07.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei einem weiteren Warnstreik im Öffentlichen Nahverkehr stehen die Bahnen auf dem Betriebshof der Rostocker Straßenbahn AG. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild

Warnstreiks am Dienstag im öffentlichen Nahverkehr in MV

Die Gewerkschaft Ver.di hat für Dienstag zu Warnstreiks aufgerufen. In Mecklenburg-Vorpommern sind vielerorts Menschen betroffen, die am Dienstagmorgen Bus oder Bahn nutzen wollen. mehr

Asklepios Klinik Parchim

Parchim: Kinderstation wird als Tagesklinik wiederbelebt

Im Fall der geschlossenen Kinderstation am Krankenhaus Parchim hat Gesundheitsminister Glawe eine Lösung präsentiert. Bis zum Januar soll dort eine Tagesklinik eingerichtet werden. mehr

Porträt von Christian Peters, Architekt in Neustrelitz

"Das war wie ein Foto von einem anderen Planeten"

Das Bild einer Villa im Schlafzimmer der Eltern ist lange Christian Peters einzige Verbindung zu seiner Neustrelitzer Familiengeschichte. Nach 1990 zieht der Architekt selbst dort ein - und bleibt. mehr

Löscharbeiten in Neustrelitz © NDR Foto: Heike Becker

Brand in Wohnhaus in Neustrelitz - Verpuffung als Ursache?

In Neustrelitz ist am Freitag in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei soll es in einer Wohnung eine Verpuffung gegeben haben. Ein Mann wurde schwer verletzt. mehr