Die "AIDAdiva" hat zum letzten Mal im Jahr 2021 in Warnemünde festgemacht. © NDR Foto: Steffen Baxalary

Saisonende: AIDAdiva zum letzten Mal in Warnemünde festgemacht

Stand: 26.10.2021 11:47 Uhr

Die Sommerkreuzfahrtsaison im Seebad Warnemünde geht zu Ende. Zum letzten Mal in diesem Jahr hat in Warnemünde am Dienstag die AIDAdiva festgemacht.

Bis zum Jahresende sind noch drei weitere Ankünfte geplant: Am 28. November und am 5. Dezember die "Amadea" und am 7. Dezember die "Mein Schiff 1". Alles in allem zieht man eine positive Bilanz für den Saison-Neustart unter Corona-Bedingungen. Im vergangenen Jahr legte von 207 geplanten Kreuzliner-Anläufen nur ein Schiff mit Passagieren an.

Insgesamt 47 Kreuzfahrtanläufe im Jahr 2021

Am 1. Juli 2021 eröffnete das Kreuzfahrtschiff AIDAsol die Saison in Rostocks Ostseebad und lief bis zum Oktober 18 Mal zu Ostseekreuzfahrten aus. AIDAdiva lief den Hafen Warnemünde im Oktober drei Mal an. Zum ersten Mal begrüßte der Warnemünder Hafen dieses Jahr die Kreuzfahrtschiffe MSC Seaview, Mein Schiff 1, Mein Schiff 3 und Mein Schiff 6. Vor der Pandemie im Jahr 2019 waren es etwa vier Mal so viele Schiffe. Rund 450.000 Passagiere stiegen 2019 in Warnemünde auf und ab, diese Saison konnten nur 90.000 Passagiere gezählt werden.

Kreuzfahrtsaison 2021 mit neuen Herausforderungen

Nicht nur die Organisation der Abläufe im Passagierhafen Warnemünde unter COVID-19-Pandemiebedingungen stellte neue Herausforderungen dar. Auch die Inbetriebnahme der Landstromanlage war eine Premiere für die Kreuzfahrtsaison 2021. Sie wurde am 10. Mai 2021 in Betrieb genommen und ermöglicht eine umweltfreundliche und nachhaltige Energieversorgung der Schiffe während der Liegezeit im Hafen. Die AIDAsol hat als einziges Kreuzfahrtschiff in dieser Saison Landstrom während der Liegezeit in Warnemünde genutzt. Nach Synchronisationstests konnte sich auch das Kreuzfahrtschiff AIDAprima am 25. Juni erfolgreich an die neue Landstromanlage in Warnemünde anschließen.

Kreuzfahrtexperte sieht positive Zukunft für die Branche

Schifffahrtsanalyst und Kreuzfahrtexperte Thomas P. Illes sieht im Gespräch mit dem NDR für die Kreuzfahrtbranche eine positive Zukunft, da sie bewiesen hätte, dass man es mit zahlreichen Sicherheits- und Hygieneprotokollen schaffen kann, weiterhin Kreuzfahrten anzubieten und das Vertrauen der Kunden zu behalten. Er bewertet den Neustart als erfolgreich, weist jedoch auch daraufhin, dass Themen wie Umwelt und Nachhaltigkeit weiterhin glaubhaft angegangen werden müssen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.10.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die MV-Halle auf der Grünen Woche in Berlin. © Arne Merten Foto: Arne Merten

Grüne Woche: Aussteller aus Mecklenburg-Vorpommern sind zufrieden

300.000 Besucherinnen und Besucher zog es zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin. Die MV-Halle gehörte dabei zu den beliebtesten Orten. mehr

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr