Stand: 23.05.2018 17:50 Uhr

Rügen/Hiddensee: Mutmaßliche Schleuser festgenommen

Auf Rügen und auf Hiddensee hat die Bundespolizei zwei mutmaßliche Schleuser festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, gewerbsmäßig Ausländer nach Deutschland gebracht und ihnen illegal Arbeit im Handwerksgewerbe verschafft zu haben. Außerdem sollen die Festgenommenen Sozialversicherungsbeiträge unterschlagen haben. Die Ermittler schätzen den so entstandenen Schaden auf rund eine Million Euro. An der groß angelegten Durchsuchungsaktion waren etwa 150 Beamte von Bundespolizei und Zoll in Vorpommern, Berlin und Lübeck im Einsatz. | 23.05.2018 17:50

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:00
Nordmagazin

Gesundheitsberatung auf vier Rädern

23.05.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:58
Nordmagazin

Jeder Dritte hat Jodmangel

23.05.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:32
Nordmagazin

Landratswahl: Vorpommern-Greifswald im Porträt

23.05.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin