Junge Leute springen bei Sonnenuntergang fröhlich ins Meer. © fotolia Foto: cppzone

Rügen und der Nordosten bleiben Deutschlands Sonnenbank

Stand: 29.06.2021 14:29 Uhr

Einmal mehr waren die Insel Rügen und Teile der Vorpommerschen Ostseeküste im Juni 2021 die sonnenreichsten Orte Deutschlands. Mit 330 Stunden gab es dort "Sonne satt".

Der Juni 2021 hat dem Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns mehr Sonnenschein beschert als allen anderen Teilen Deutschlands. Das gab der Deutsche Wetterdienst nach Auswertung von rund 2.000 Messstationen bekannt. Die Sonne schien demnach auf Rügen und an der Vorpommernschen Küste teilweise mehr als 330 Stunden. Für ganz Mecklenburg-Vorpommern lag der Wert bei gut 300 Stunden und damit weit über dem Durchschnittswert der Referenzperiode von 1961 bis 1990. Deutlich darunter lag der Bundesdurchschnitt mit rund 260 Sonnenstunden. In Nordfriesland und in den zentralen Mittelgebirgen kamen dagegen örtlich nur rund 210 Sonnenstunden zusammen.

Sehr warmer Juni mit wenig Niederschlag

Mit einer bundesweiten Durchschnittstemperatur von 19,0 Grad war der Juni 2021 demnach der drittwärmste seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen im Jahr 1881. In Mecklenburg-Vorpommern betrug der landesweite Mittelwert im ersten Monat des meteorologischen Sommers 18,8 Grad. Der Referenzwert beträgt 15,4 Grad. Mit durchschnittlich nur 35 Litern Regen je Quadratmeter war es im Nordosten auch wieder sehr trocken. Das statistische Soll hätte 63 Liter pro Quadratmeter betragen. Allerdings gab es große regionale Unterschiede.

Weitere Informationen
Badegäste haben sich bei Lufttemperaturen von über 30 Grad an der 20 Grad kühlen Ostsee eingefunden. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Badewetter in MV: Warnung vor Selbstüberschätzung

Immer wieder kommt es zu Badeunfällen. Die Wasserwacht in MV warnt vor Selbstüberschätzung beim Baden. mehr

Parabolspiegel des Fernerkundungsdatenzentrums des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Neustrelitz. ©  DLR, CC-BY 3.0 Foto:  DLR, CC-BY 3.0

Neustrelitz beobachtet Weltraumwetter

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat dort ein neues Institut für Solar-Terrestrische Physik in Betrieb genommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 29.06.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Impressionen von der MeLa 2021 © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Technik und Tiere - Landwirtschaftsmesse MeLa geht zu Ende

Geplant sind neben den täglichen Tierschauen auch Pferde- und Hundeturniere sowie eine Forstmeisterschaft. mehr