Stand: 07.07.2020 07:11 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Rügen: Vier Verletzte bei Unfall mit mehreren Pkw

Bild vergrößern
Bei dem Unfall auf Rügen wurden vier Personen verletzt - eine davon schwer. (Symbolbild)

Auf Rügen hat sich am Montagabend nach einem Überholmanöver auf der B96 ein Auffahrunfall mit mehreren Autos und vier Verletzten ereignet. Laut Polizei hatte in Höhe der Brücke Scharpitz ein unbekannter Fahrer in einem weißen Fahrzeug vier Autos überholt. Nach dem Wiedereinordnen habe er so stark abgebremst, dass die nachfolgenden Autos eine Notbremsung durchführen mussten.

Unfallverursacher fuhr einfach weiter

Drei der vier Autofahrer konnten nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhren ineinander. Bei dem Unfall wurden eine 43-jährige Frau schwer, ein 18-Jähriger, eine 17-Jährige sowie ein 20 Jahre alte Fahrer leicht verletzt. Der Fahrer des weißen Autos verließ unerkannt die Unfallstelle. Die Kriminalpolizei ermittelt. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Stralsund: Alkoholisiert Bus angefahren

Bei einem weiteren Unfall in Stralsund ist am Montagnachmittag ein Bus seitlich von einem Auto angefahren worden. Bei dem Autofahrer wurde ein Atemalkohol von etwa 2,7 Promille festgestellt. Verletzt wurde niemand.

Weitere Informationen
19 Bilder
NDR Info

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

NDR Info

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.07.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:07
Nordmagazin