Stand: 20.09.2018 09:16 Uhr

Rostock für Klimaschutz-Engagement ausgezeichnet

Neben Rostock beteiligen sich noch 40 weitere Städte an dem Projekt. (Archivbild)

Die Hansestadt Rostock ist vom Bundesumweltministerium für ihr Engagement zum Klimaschutz ausgezeichnet worden. Dabei geht es um die Senkung von Treibhausgasemissionen.

600.000 Euro Fördergelder erhalten

Rostock habe ein gut ausgebautes Fernwärmenetz, ein ausgedehntes Straßenbahnnetz und viele sanierte Wohnungen, hieß es vom Ministerium. Für diese Vorreiterrolle beim Klimaschutz, wurde die Hansestadt am Mittwoch auf einer Konferenz mit einer Plakette ausgezeichnet. Rostock ist seit 2012 Teil eines bundesweiten Klimaprojekts und hat seither eine Fördersumme von gut 600.000 Euro bekommen.

Ziel: Energieverbrauch um 50 Prozent senken

Ziel ist dabei bis 2050 die Treibhausgasemissionen um 95 Prozent gegenüber 1990 und den Energieverbrauch um 50 Prozent zu senken. 41 Kommunen deutschlandweit beteiligen sich an dem Projekt. Darunter auch Greifswald.

Weitere Informationen

Rostock: Tradition trifft Moderne

Die Altstadt, der Hafen und das Ostseebad Warnemünde prägen Rostock ebenso wie Bauten aus der DDR-Zeit. Lebensader der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist die Warnow. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.09.2018 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:31
Nordmagazin