Stand: 17.07.2020 07:34 Uhr

Rostock: Zwei neue Buga-Projekte im Botanischen Garten

Gewächshaus im Botanischen Garten in Rostock © NDR Foto: Helmut Kuzina aus Wismar
Ein neues Gewächshaus könnte den Klimawandel und die Anpassungsfähigkeit der Natur thematisieren. (Archivbild)

Der Botanische Garten der Universität Rostock will sich bei der für 2025 in der Hansestadt geplanten Bundesgartenschau (Buga) einbringen. Zwei konkrete Vorschläge liegen jetzt der Stadt vor. Laut dem Leiter des Botanischen Gartens, Dr. Dethardt Götze, geht es zum einen um natürliche Blühwiesen auf dem Areal der ehemaligen Gehlsdorfer Deponie. Sie soll zur Buga in einen Stadtpark umgewandelt werden. Da die Bürgerschaft sich bereits der Initiative "Bienenfreundliches Rostock" angeschlossen habe, könnten dort von den Fachleuten des Botanischen Gartens entsprechende Blühwiesen samt Lehrpfaden, Hinweistafeln und Insektenhotels angelegt werden.

Gewächshaus-Neubau für zwei Millionen Euro?

Desweiteren geht es um ein neues Gewächshaus im Botanischen Garten selbst. Dort könnte z.B. anhand von Kakteen sowie anderen Wüsten - und Steppenpflanzen auf den Klimawandel und die Anpassungsfähigkeit der Natur hingewiesen werden. So ein Neubau, etwa zwei Millionen Euro teuer, sollte nach dem Wunsch des botanischen Gartens, in die Rostocker BUGA-Projekte aufgenommen werden.

Weitere Informationen
Giebelhäuser am Markt und die Marienkirche in Rostock © imago/allOver-MEV

Rostock: Tradition trifft Moderne

Die Altstadt, der Hafen und das Ostseebad Warnemünde prägen Rostock ebenso wie Bauten aus der DDR-Zeit. Lebensader der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist die Warnow. mehr

Der 19 Monate alte Maxime Rong Boa steht auf dem Blatt einer Riesenseerose. © NDR.de Foto: Christoph Heymann

Willkommen im tropischen Norden

Lust auf tropische Wärme und exotische Pflanzen? Kein Problem: Zahlreiche botanische Gärten sorgen mit ihren Gewächshäusern für Regenwald-Atmosphäre im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.07.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Korswandt: An der Grenze zwischen Polen und Deutschland steht der neue Sperrzaun zum Schutz vor Schweinepest. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schweinepest-Zaun an Grenze zu Polen eingeweiht

Auf einer Länge von 63 Kilometern soll er entlang der Grenze zu Polen vor infizierten Wildschweinen schützen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 47 neue Infektionen in MV, drei weitere Todesfälle

Vier Landkreise gelten weiter als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf jetzt 46,7. mehr

Schauspieler spielen eine Szene aus dem Stück "Räuber Hotzenplotz". © Landestheater Schleswig-Holstein

Corona-Krise: Theater in MV dürfen für Schulklassen spielen

Nach einem Beschluss des MV-Gipfels am Wochenende dürfen Schulkinder aus MV im Dezember wieder Theatervorstellungen besuchen. mehr

Die Schweriner Volleyballerinnen Anna Pogany, Gréta Szakmáry und Lea Ambrosius (v.l.) feiern einen Punktgewinn. © imago images / Marcel Lorenz

Champions League in Florenz: SSC-Terminhatz geht weiter

Drei Spiele in drei Tagen: Die Schweriner Volleyballerinnen sind beim Königsklassen-Turnier in der Toskana gefordert. mehr